Bulle und Bär

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier spiel die Symbolik eine Rolle. Der Bulle zieht beim Angriff den Kopf nach oben (Kurse steigen), der Bär schlägt mit der Tatze von oben nach unten (sinkenede Kurse).

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Bullen-undB%C3%A4renmarkt Zitat "Die französischen Begriffe stammen aus dem 19. Jahrhundert von der Pariser Börse und werden in gehobenerer Umgangssprache und im Wirtschaftsjournalismus noch gebraucht (ähnlich wie Haussier für einen Spekulanten auf höhere Kurse, und entgegengesetzt – aber seltener verwendet – Baissier). Die amerikanischen Ausdrücke setzten sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts durch und werden auf Schaukämpfe zurückgeführt, die kalifornische Goldgräber zu ihrer Belustigung organisierten. Dabei wurde ein Bär an einen Pfahl gebunden und ein Stier auf ihn losgelassen, und entweder warf der Bulle den Bären mit seinen Hörnern hoch in die Luft oder der Bär rang den Bullen nach unten."

Weil der Bulle (Stier) meist den Kopf hoch trägt (steigende Kurse) und der Bär unten (fallende Kurse)

Was möchtest Du wissen?