Bulimie wieso immer diese Phasen

2 Antworten

Essstörungen haben meist tiefere Gründe. Es ist nicht nur ein Mangel an Disziplin, sondern Ausdruck von Problemen und Unglücklichkeit. Sehr viele Menschen können ihre Essstörungen deswegen nicht allein bewältigen, weil sie jemanden brauchen, der ihnen dabei hilft, diese tieferliegenden Probleme zu erkennen und neue Wege zu finden, damit umzugehen. Also wenn du merkst, dass es dich überfordert und du nicht vorankommst, dann wäre es vielleicht eine gute Idee, zu einem Therapeuten zu gehen. Dein Hausarzt kann dir eine Überweisung schreiben.

Ja ich habe auch schon einen Termin bei einer Therapeutin nur dauert es noch bis Mai :/

0

Solche Phasen sind im Verlauf der Krankheit mehr oder weniger normal. Bin ja schon selber seit langer langer Zeit in ambulanter Therapie und war dann in einer Klinik. Selbst da hatte ich die ersten 2 Wochen nicht erbrochen und dann hatte ich wieder eine schlechte Phase.

Jetzt, wo ich schon seit nem halben Jahr wieder zu Hause bin, habe ich auch mal eine Woche, wo ich nicht erbreche und alles soweit gut ist und läuft. Und dann kommt ein Auslöser (oft nicht spürbar) und alles geht wieder den Bach runter, sprich, tägliche FAs und mehrmlals tägliches Erbrechen. Aber irgendwann kommt wieder ein Hoch. :)

Man kann nicht von heute auf morgen gesund sein. Man rutscht langsam rein und kommt auch nur langsam wieder raus. Ich kämpfe schon über ein Jahr und habe trotzdem immer mal wieder Tiefphasen.

Ich kämpfe jeden Tag gegen Dich, aber werde ich den Kampf gewinnen?

Wie war deine ambulante therapie? Ich mache bald auch eine wie ist das so ?? was machen die genau mit einem ??

0
@amelieloool

Also ich bin nach wie vor in ambulanter Therapie und werde damit auch nicht in absehbarer Zeit fertig sein... Jedenfalls ist das bei mir hauptsächlich Gesprächstherapie. Ab und zu muss ich auch "Hausaufgaben" machen, sprich ich bekomme eine Aufgabe für zu Hause. Diese kann ganz verschieden aussehen, einmal musste ich meine "Gesetzte" aufschreiben oder Situationen, in denen ich glücklich war etc.

Ich kann meistens mit entscheiden, was ich machen muss. Es kommt auch immer darauf an wie es dir geht. Weil wenn es mir sehr schlecht geht, dann reden wir meisten nur und wenn es mir "gut" geht, dann machen wir auch Körperwahrnehmungs-Trainig.

LG

0

Was möchtest Du wissen?