Bulimie und Magersucht, Essstörung, Jemanden Anvertrauen? Großeltern Anvertrauen?!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wegen dem Geld solltest du dir keine Sorgen machen, der Klinikaufenthalt wird von der Krankenkasse bezahlt. Ich glaub auch, du solltest dich einem Erwachsenen anvertrauen (also direkt sagen, nicht irgendwelche Andeutungen machen). Und wenn deine Großeltern die sind, die dir am nähesten stehen, warum nicht? Und natürlich dann auch zum Arzt gehen! Viel Erfolg und Kraft!

Ich würde dir nicht nur raten einem jemanden Erwachsenen deines Vertrauens darüber zu reden, sondern auch mit dem Arzt, damit du die Krankheit besiegen kannst.

Wennst Vertrauen in deine Großeltern hast, dann bitte mach das, spich mit ihnen über deine Sorge,LG

ich weiß nicht mehr weiter!(Bulimie)

Hey,ich habe Bulimie seit einem Jahr. Manchmal halte ich es aus ein paar Wochen nicht zu k*tzen aber dann kommt das Verlangen wieder....Ich brauche Hilfe weiß aber nicht wie ich es meiner Mutter sagen soll.Ich habe Angst vor ihrer Reaktion.Kann mir jemand Tips geben oder eine Beratungstelle nennen.Ich bin für jede Antwort dankbar.

PS:Ich habe seit ungefähr zwei Jahren eine Essstörung aber die Bulimie hat erst vor einem Jahr angefangen.Und noch etwas bin Normalgewichtig.

...zur Frage

Zu dick für Klinik?

Hallo zusammen!

Ich werde demnächst in eine Klinik gehen, um etwas gegen meine Anorexie und Bulimie (Magersucht und Ess-Brechsucht) zu tun. Durch die Fressanfälle habe ich es nicht geschafft mein Ziel von 45kg zu erreichen, sondern bin bei 50-52kg (je nachdem ob kurz vor oder nach der FA) hängen geblieben. Bei 174cm ist das jetzt meiner Meinung nach nicht sonderlich wenig und ich weiß aus meinem ersten Aufenthalt, dass es durchaus einige Mädchen mit 13er BMIs gibt.. Jetzt habe ich total Angst, dass ich zu dick bin für die Klinik. Und vor allem, dass die anderen, dünnen Mädchen mich doof angucken oder sogar etwas sagen könnten... ich habe auch Angst nicht ernst genommen zu werden, weil mein Gewicht eben NICHT im lebensbedrohlichen Bereich ist.. was meint ihr, bin ich zu dick für einen Klinikaufenthalt??!!

Danke für jede EHRLICHE und VERNÜNFTIGE Antwort, LG majira1209

...zur Frage

Kann man trotz Normalgewicht einen Klinikaufenthalt bekommen?

Hallo, ich bin 16 und habe seit knappen 6 Jahren eine Essstörung, war auch mal stark untergewichtig (42 Kilo) aber auch ein wenig mollig (62 Kilo). zur Zeit bin ich bei etwa 52,kann es leider nicht so genau sagen, da meine Waage kaputt ist, was ja aber bei einer Größe von 1,70 m im Normalbereich liegt.

Meine Essstörung ist eine Mischung aus Magersucht und Bulimie. Erst bis heute früh habe ich 60 Stunden gefastet, das heißt zweieinhalb Tage. Sowas mache ich öfters, nur wenn ich nicht gerade meine Kontrolle teste, habe ich den ganzen Tag über Fressanfälle und übergebe mich. Solche Tage laufen dann in Nevenzusammenbrüchen aus, da ich mich immer etwa 5 mal übergeben will,mein Körper es aber irgendwann nicht mehr zulässt.

Nun meine Frage: Kann man trotz Normalgewichtes einen Klinikplatz bekommen? Oder werden untergewichtige bevorzugt? Meine Angst ist auch,dass man mir meine Essstörung nicht glaubt, obwohl ich 10 Kilo in den letzten 2 Monaten abgenommen habe und dass ich von den anderen "Patienten" für meine Figur ausgelacht werde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?