Bulimie überwunden

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also mir hat meine Mutter immer gesagt, ich soll frühstücken wie eine Königin, zu Mittag essen, wie eine Prinzessin und Abendbrot wie eine Magd haben. So mach ich es auch. Du bist ja nur leicht übergewichtig. Wenn du abends weniger, morgens dafür aber etwas mehr isst, wirst du schnell abnehmen. Tausch einfach die Portionen von morgens und abends :)

Ist ja nicht doll dick. Probiere auf Fleisch zu verzichten (1x pro Woche Fleisch), und zum Mittag mehr Rohkost (also Gemüse wenn möglich nicht gekocht). Auf Kohlehydrate (Zucker) achten, besonders in Getränken. Und wenn das alles nicht hilft, musst Du Dich mehr bewegen (regelmäßig Sport).

Auf Fleisch muss man nicht verzichten, weil das ein wichtiger Eiweißlieferant ist :) Einfach mehr Geflügel, dafür weniger Schwein essen.

0
@immyself

Nein, ist nicht wichtig. Hülsenfrüchte enthalten auch viel Eiweiß, gut sind z.B. Erbsen.

0
@andreas03o

Das entscheidet ja nun jeder selbst was wichtig ist und was nicht das sollte man schon jedem selbst überlassen! Hühnchenfleisch und Putenfleisch (natur) kann man durchaus essen wenn man das möchte. Aufpassen muss man sich lediglich beim Zucker und nicht zuviel Nudeln, Reis, Kartoffeln und Brot. Das sollte im besten Fall eine Ernährungsberaterin zusammenstellen.

0

Abends keine Kohlehydrate.. Oder so wenig wie möglich. Und viel bewegung.. Glückwunsch zur Heilung.

Du und geheilt???? Das ich nicht lache! Du machst dir doch schon wieder Gedanken ums abnehmen! Sorry aber geheilt bist du nicht! Die Bulimie mag weg sein aber magersüchtig bist du immer noch! Nur brechen tust du nicht mehr!

Warum sind denn die Leute so schroff drauf.. Lass sie doch. Nur weil sie sich Gedanken um ihr Gewicht macht, hat sie keine Bulimie. Lern den Unterschied zwischen Anorexie, Bulimie und wenn man zwei-drei Pfunde los werden will.

2
@immyself

Ich hab ja geschrieben das sie immer noch MAGERSÜCHTIG ist! Und solange sie abnehmen will ist sie NICHT geheilt! Erst wenn sie sich KEINE Gedanken mehr ums Gewicht macht ist sie geheilt! Mit 2 bis 3 Pfunden loswerden wollen fängt es an und dann ist sie wieder voll in der Magersucht! Informier dich mal besser!! Wenn man magersüchtig war sollte man sich keine Gedanken mehr ums Gewicht machen sonst ist man schneller wieder in der Magersucht als man gucken kann! Und sie ist auf sehr gutem Wege wieder rückfällig zu werden!

Lern DU erstmal zu verstehen das wenn man magersüchtig war und wieder 2 bis 3 Pfund abnehmen will das man dann wieder anfängt magersüchtig zu werden! Aus den 2 bis 3 Pfund können ruck zuck wieder mehr werden! Bis sie irgendwann wieder bei 20 bis 30 Pfund angekommen ist!

1
@CaraRagazza78

Lies doch bitte mal den vorletzen Satz aus deinem ersten Beitrag und den ersten Satz aus dem zweiten Beitrag. KAnnst dich auch nicht entscheiden. > Die Bulimie mag weg sein aber magersüchtig bist du immer noch! Nur brechen tust du nicht mehr! <

0
@immyself

Was ist an meinem Satz so schwer zu verstehen? Ist doch richtig! Sie bricht nicht mehr und hat folglich keine Bulimie mehr aber abnehmen will sie dennoch also ist sie immer noch magersüchtig! Sie sollte den Gedanken ans abnehmen im Keim ersticken sonst rutscht sie wieder voll in die Magersucht! Da geb ich Brief und Siegel drauf! Erst sind es wie gesagt nur 2 oder 3 Pfund die man abnehmen will und hat man die abgenommen will man dann nochmal 2 bis 3 Pfund abnehmen. Und das geht immer so weiter! Entweder sie erstickt den Gedanken im Keim abnehmen zu wollen oder sie rutscht wieder voll in die Magersucht! Und so lange sie weiter wieder abnehmen will ist kein Erfolg zu verzeichnen! Erst wenn sie sich wieder in ihrem Körper wohl fühl und keinen Wunsch mehr zum abnehmen verspührt DANN ist sie geheilt!

Wenn ein Alkoholiker sagt "ICH BIN GEHEILT aber hin und wieder würde ich schon gern ein Bierchen trinken" ist er dann geheilt?? NEIN! Solange ein Alkoholiker den Wunsch nach Alkohol verspürt ist er NICHT geheilt und solange die Fragestellerin den Wunsch zum abnehmen verspürt ist sie auch nicht geheilt!

Jetzt verstanden?

0
@CaraRagazza78

Und dadurch das sie jetzt wieder abnehmen will macht sie sich den eigenen Erfolg wieder zunichte. Gratulation! >.< Das ist das gleiche als wenn ein Alkoholiker schreibt "Ich bin seit 1 Jahr trocken aber hätte schon gern wieder hin und wieder ein Bierchen".

0
@CaraRagazza78

Genauso wie ein trockener Alkoholiker NIE MEHR Alkohol trinken darf darf auch eine ehemals magersüchtige nie wieder abnehmen weil genauso wie der trockene Alkoholiker nach einem Glas Bier wieder süchtig werden kann so kann eine ehemals magersüchtige nach einem abgenommenen Kilo wieder magersüchtig werden! Man sollte mit erfolgreich eliminierten Sucht nie wieder anfangen! Das heisst sie muss den Gedanken ans abnehmen komplett aus ihrem Kopf verbannen!

0
@immyself

Du musst auch nicht mit mir einverstanden sein. Juckt mich nicht was du über mich denkst. Ich sage nur die knallharte Wahrheit! Ich versuche jedenfalls nicht wie du einer ehemals magersüchtigen auch noch Tipps zu geben wie sie wieder in die Magersucht rutschen kann! Und das du ihr gesagt hast das sie leicht übergewichtig ist war auch äusserst FAHRLÄSSIG! Man sollte ihr keinen Anlass geben sich dick zu fühlen! Bei solchen Fragen sollte man nur den einen Tipp geben.... Weiterhin zur Therapie gehen da die Magersucht noch nicht ganz überwunden ist bzw wieder von vorn anfängt! Das ist der einzig vernünftige Rat den man hier geben kann!

0
@CaraRagazza78

Hä, wer sagt denn, dass sie magersüchtig war? Sie war BULIMIKERIN! Das ist ein Unterschied. Klar...Anorexie und Bulimie gehen oft Hand in Hand, muss aber bei ihr noch lange nicht der Fall sein! Also CaraRagazza78: Cool down!

0

Was möchtest Du wissen?