Bulimie, meinen Eltern (oder Mutter) erzählen. Aber wie

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Pro-Ana ist eine gefährliche Sache und deine Einstellung darüber wird dir die Genesung sehr erschweren. Deine Mutter wird sich immer Gedanken machen, wenn du lange auf dem Klo bist und du musst damit rechnen, dass es viele nicht verstehen und entweder Abstand von dir nehmen oder dir vllt unangenehme Fragen stellen. Bei einer Therapie solltest du deine Mutter auf jeden Fall mit einbeziehen, da das auch etwas mit ihr zu tun hat. Erstens ist sie noch für dich zuständig (Sorgerecht) und sie hat wahrscheinlich auch etwas mit deinen Problemen zu tun, die Grund für deine Essstörung sind. Wenn du allerdings deine Krankheit toll findest, wird es schwierig, Hilfe annehmen zu können und Akzeptanz zu bekommen. Wenn du im Grunde nicht gesund werden willst, musst du mit Problemen in deinem Umfeld rechnen. LG Elli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal ist es sehr gut dass du das deiner Mutter erzählen willst da die dich bestimmt unterstützen wird also musst du da einfach durch. Versuch einen passenden Moment zu finden und fang an ihr dein Problem zu erklären also ich würde damit anfangen dass du sagst dass es dir schon länger nicht gut geht und jetzt endlich mit ihr darüber sprechen willst und dann erzählst du ihr alles. Und keine Sorge ich glaube die meisten Müttern wären sehr geschockt also diese Reaktion ist ganz normal :) Viel Glück weiterhin und liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm deine Freundin, die es weiss, mit zu dem Gespräch. Es wird dir Mut machen, es durchzuziehen, wenn du weisst dass jemand hinter dir steht. Wenn deine Mutter dir nicht glaubt, kann sie ihre Sichtweise auch noch darlegen. Allerdings solltest du vielleicht warten bis du den Psychologen gesehen hast, der kann dir sicher auch Tipps geben, was und wie du es deiner Mutter sagen sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nutnut200
06.02.2015, 19:02

Ich kann ihr aber nicht mehr in die Augen sehen. Ich fühle mich so unglaublich schlecht....

0

Ich glaube sie wird eher erleichtert sein, dass du ihr das selber sagst :) Glaub mir, Mütter bekommen mehr mit als du denkst ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso hat das deine Mutter nicht gemerkt ? Du brauchst doch auch die KK-Karte von deiner Mutter. So heimlich geht das auch gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Coza0310
06.02.2015, 18:53

Die Krankenkassenkarte sollte man auch mit 14 IMMER bei sich tragen.

0

wenn ich mir deine frage durchlese kann ich nichts lesen außer aufmerksamkeitsuche, tut mir leid aber leute, die psychosomatisch krank sind posten das nicht im internet, benennen ihre krankheit nicht & sagen nicht 'pro ana'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?