Bulimie = Abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sie braucht so schnell wie möglich Hilfe, je länger sie Bulimie hat, umso schwieriger wird es, wieder ein "normales" Essverhalten zu entwickeln. Bulimie schädigt den Körper, es kann zu vielen körperlichen Beeinträchtigungen bis hin zu Organversagen alles geschehen, sie muss das noch nicht mal lang haben, eine Freundin von mir hatte nach einem halben Jahr Bulimie im Alter von 17 einen Herzinfarkt, den sie nicht überlebt hat. Der ganze Metabolismus wird durch häufiges Erbrechen durcheinander gebracht, deshalb gibt es zwar häufige stärkere Gewichtsschwankungen, im Durchschnitt bleibt man aber normalgewichtig. Ich würde dringend eine Beratungsstelle bzw Krankenkasse kontaktieren um Adressen zur Behandlung einzuholen. Wenn du mit ihr sprichst solltest du außerdem im Hinterkopf behalten dass sie das nicht (nur?) tut um abzunehmen, vielleicht auch, aber da stecken normalerweise noch ganz andere Probleme dahinter. schau mal hier, da kann man ziemlich viele adressen finden, es gibt auch informationen über mögliche Folgeschäden usw wenn du direkte Fragen hast, schreib mich an, ich bin selbst seit längerer Zeit deswegen in Behandlung, hab schon einigen anderen geholfen Hilfe zu bekommen, je früher, desto besser. ich wünsche keinem, das durchzumachen was ich erlebt habe. Liebe Grüße und alles Gute

Gessagt dass deine Freundin Hilfe braucht wurde ja schon mehrmals und dem kann ich nur zustimmen aber um auch mal die Frage zu beantworten, wieso es sein kann dass sie trotzdem kaum abgenommen hat: Bei Bulimie ist es eher "normal" nicht oder nicht viel abzunehmen denn vor dem erbrechen stopft sich der Erkrankte meist ja richtig voll und erbricht somit "nur" das vorher gegessene. In der Regel halten Buliniker eher ihr Gewicht als es zu verringern.

Aber wie schon mehrmals gesagt sollte sich deine Freundin dringend Hilfe suchen.

Ich habe mit 14 angefangen und jetzt habe ich keine Freunde mehr, ein Nierenversagen, schlitze mich auf und schaffe meinen Abschluss vielleicht nicht. Ich habe NICHTS mehr. Die Bulimie hat mein Leben zerstört. Das kannst du ihr sagen. Sprich mit ihr!! Sie kommt da nicht mehr raus. Aber das sie es dir erzählt hat ist auch schon ein zeichen von Aufmerksamkeit. Was nicht heißen soll dass es nicht ernst ist auf keinen Fall, aber sprich mit ihr!

Hey

Ich rede doch mal mit deiner freundin... Gibt sie denn zu das sie Bulimie hat??

Ich habe erst nicht zugegeben, dass ich bulimie habe aber dann kam ich damit nciht mehr klar, habe mir professionelle hilfe gesucht und stehe nun auch auf der warteliste, dass ich stationär aufgenommen werde!

Mit bulimie und magersucht ist nicht zu spaßen!!!

Gehe mit deiner freundin mal so schnell wie möglich zum arzt - auch wenn sie deiner meinung nach noch nicht so viel abgenommen hat - dass sie das überhaupt tut ist schon schlimm genug - das ist echt eine kopfsache - das kann noch alles noch schlimmer werden!!

Glg

Geh mit Ihr zum Arzt und lasst euch beraten,wie man richtig abnimmt. Alles andere hat so gut wie kein Sinn. Ausserdem ist Bulimie eine Art Krankheit,also ab zum Arzt oder Psychlogen.

bulimie ist langsam, man nimmt nich so schnell abe weil man, im gegensatz zu magersüchtigen, essen im magen hat. sie kotzt zwar, aber ein bisschen bleibt immer drinnen !!

Bulimie ist eben doch eher eine Kopfkrankheit, die sich im Erbrechen äußert.
Ausschlaggebend ist ein Anfall von Heißhunger und dann wieder die Angst zuzunehmen.
Das führt zum Erbrechen.
Ist eine Psychotherapeutische Behandlung notwendig.

Mit Bulimie ist nicht zu spaßen.So schnell wie möglich zum Arzt und es mit ihm besprechen.

Was möchtest Du wissen?