Bulimie - Menstruationsstörungen - Pille

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ganz einfach: da Dein Körper auf "Verhungern" eingestellt ist, hat er alle nicht für Dich lebenswichtigen Funktionen quais eingestellt. Du hast keinen Eisprung und somit auch keine Regelblutung. Dann kannst Du auch nciht schwanger werden. In Dir könnte gar kein Kind ranwachsen.

Und nun willst Du Deinen Körper noch zusätzlich mit Hormonen belasten???? Das geht garantiert nach hinten los. (Kreislaufprobleme, Herzprobleme....). Außerdem würde sie ja eh nicht wirken, wenn Du sie nicht regelmäßig drin behältst.

Der einzig richtige Rat fürDich: verhüte mit Kondom, und sieh zu, dass Du wieder ein normaleres Essverhalten erreichst. dann klappt das auch mit der Regel wieder. Alles andere wäre auch für Deinen Freund eine große Belastung.

Wenn du die Pille nicht am ersten Tag der Periode nehmen kannst, musst du sie 7 Tage durchgängig genommen haben, damit der Schutz gegeben ist.

Wenn du dir die Pille verschreiben lässt, wirst du der Ärztin aber sagen müssen, ob und wie regelmäßig du deine Periode hast und wenn du diese nicht hast, wird sie entweder wissen wollen, wieso, oder dich daraufhin untersuchen. Da musst du also ehrlich sein.

Zumal sich die Pille mit Bulemie nicht wirklich verträgt, da du sie sehr wahrscheinlich wieder erbrichst und sie dadurch natürlich eh nicht wirkt.

Bei Bulimie schaltet der Körper auf Sparflamme, daher wird der natürliche Zyklus von Eisprung. und Menstruationsblutung sozusagen abgeschaltet, der Körper verhindert das Risiko einer Schwangerschaft bei Mangelernährung. Es sit sehr wahrscheinlich, dass du ohnehin kein befruchtbares Ei bildest, die beste Kontrolle in dieser Lage wäre der Basaltemperaturtest mit einem speziellen Thermometer, Detais klärst du besser mit der Frauenärztin.

Guten Morgen,

mit pille und bulemie kommen mehr Probleme auf als nur die momentan fehlende Periode! Wenn du die Pille nimmst geht das nicht das du dich weiterhin übergibst - die pille erfüllt dann nicht ihren zweck! Ich kann dich gut verstehen, ich war vor 2 Jahren in der gleichen Situation und habe dann aber eine Therapie gemacht. Ich bin nicht in eine Klinik gegangen - weil ich auch nicht so aus dem Leben gerissen werden wollte, sondern bin damals zu einer Hilfsstelle für so krankheiten, darüber habe ich dann eine Ernährungsberatung bekommen und eine Verhaltenstherapie. Dort bin ich jeweils 1 mla die woche hingegangen. Das ist zeitlich auch kein Aufwand ;) Und ich habe es selber nicht geglaubt aber die Ernährungsberatung hat wunder bewirkt :) Bevor du mit der Pille anfängst versuche das andere in den Griff zu bekommen

Viel Glück und liebe grüße :)

Aladinia 12.06.2014, 13:58

wow vielen dank! ich bewunder dich sehr wie du dein weg gegangen bist und ich wünsche dir auch alles erdenklich gute!

ich glaube nur dass ich es noch nicht schaffe im moment diesen schritt zu gehen, ich hoffe ich sehe das bald anders!

liebe grüße! <3

0

Kondome sind bei richtiger Anwendung genau so sicher wie die Pille. Und in deinem Fall sind Kondome wohl einfach die bessere Wahl. Sie schützen ja zusätzlich noch vor Geschlechtskrankheiten.

Was möchtest Du wissen?