Bulimie - Krankheit oder Sucht/Einstellung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bulimie ist eine Essstörung von Krankheitswert, somit eine Krankheit.
'Sucht' ist hierfür kein passender fachlicher Begriff, auch wenn man es alltagssprachlich mitunter in diesem Zusammenhang verwendet.
'Einstellung' bezeichnet eine Haltung zu etwas; das passt hier ebenfalls nicht.

Einige Zeit später:
Schade. Über ein 'Danke' hätte ich mich gefreut. Eigentlich ein normaler Akt der Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

0

Auch "Störungen" sind als Krankheiten einzustufen, sie sind schließlich in der ICD (international classification of deseases) aufgeführt.

Jemand der unter Bulimie leidet, kann eben nicht einfach mal eben damit aufhören, es gibt durchaus Menschen die daran sterben.

Und auch eine Sucht ist eine Krankheit, keine "Einstellungssache".

Sucht! Eindeutig reine Kopfsache , so wie rauchen auch.

Die Begriffe sind doch austauschbar. Die "Störung" ersetzt in der derzeitigen Sprachregelung generell den Begriff "Krankheit" auf psychiatrischem Gebiet.

Eine Sucht IST nach psychiatrischer Definition generell eine Krankheit/Störung.

Und ob etwas nun eine Krankheit oder keine ist, ist Deine willkürliche Entscheidung.

Da gibt es dieses klassische Beispiel der Homosexualität. Die war bis in die 80er Jahre hinein als Krankheit definiert und wurde dann aus dem Verzeichnis psychiatrischer Krankheiten gestrichen, einfach durch Abstimmung der Psychiater im Redaktionsgremium des Verzeichnisses.

Würden 90 Prozent der Menschen regelmässig ihr Essen erbrechen, was meinst du, wie die Bulimie einordnen würden?

Das ist eine dämliche Fragestellung, denn Bulemie ist eine psychische Erkrankung die zu den Süchten gezählt wird. Du kannst es auch Suchtverhalten nennen.

Du kennst dich nicht wirklich aus. 'Bulemie' > 'Bulimie'.
Diese Erkrankung wird in dem (auch) für Deutschland verbindlichen Klassifikationssystem ICD-10 mit dem Diagnose-Schlüssel F50.2 unter dem Oberbegriff "Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen" den "Essstörungen" zugeordnet. Es erfolgt keine Zuordnung zu "Süchten".

0

Was möchtest Du wissen?