Bufallo Snooker-queue Erfahrungen?

2 Antworten

Hallo.

Anfänger ist ein weit gefasster Begriff. Trotzdem würde ich Dir eher von diesem Cue abraten.

Wenn Du sicher bist, dass Du dabei bleibst, würde ich an Deiner Stelle einen Cue mit 3/4 Teilung nehmen, z.B. von O-Min einen Classic für 199 Euro oder Mastercue Probutt für 210 Euro.. Beides sind sehr gute Cues, zwar ohne Zierrat, aber einwandfrei spielbar. Und das beste, nicht wesentlich teurer als Dein ausgewähltes Modell. Der Wiederverkaufswert ist bei diesen eingeführten Cues sicherlich auch höher als bei Bufallo. Falls Du Dir da insgesamt nicht sicher bist, nimm doch einfach ein Hauscue für 30 Euro und mach eine vernünftige Pomeranze drauf. So macht es z.B. Patrick Einsle und spielt mit dieser Kombination Century-Breaks und ist damit auf der Maintour unterwegs.

Der Cue macht nicht so viel beim Spiel aus. Das ist eher eine mentale Sache. Einzig die Lackierung würde ich beim Hauscue abschmirgeln und diesen dann mit Leinöl einlassen. Ist kein großer Aufwand. Und Du hast Zeit, Dein Spiel zu erforschen und feststellen, was für ein Cue Deinem Spiel entgegenkommt. Eher ein leichter oder ein schwerer Cue, Große (9,75 ) oder kleine (8,75) Pomeranze oder irgend etwas dazwischen. Wird die leichte Transportierbarkeit des Cue mit 3/4 Teilung wichtiger sein oder das direktere Spielgefühl bei einem einteiligen Cue. Das alles sind Sachen, die sich erst im Laufe der Zeit rausstellen.

Also, wenn das Geld Dir da nicht so die große Rolle spielt, kauf dir einen von den empfohlenen Cues. Wenn das Geld knapp ist, spiel Hauscue und leiste Dir lieber von dem Geld ein paar Trainerstunden. Das bringt mehr, insbesonderes am Anfang, bevor sich handwerkliche Fehler einschleichen, die nur schwer wieder raus zu bekommen sind.

Was möchtest Du wissen?