Büro in Wohnung neben Geschäftsraum von Steuer absetzen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Entscheidend ist der "Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Tätigkeit"t. Nach der Rechtsprechung des BFH bestimmt sich bei einem Steuerpflichtigen, der lediglich eine einzige berufliche Tätigkeit -teilweise zu Hause und teilweise auswärts - ausübt, der Mittelpunkt danach, ob er im Arbeitszimmer diejenigen Handlungen vornimmt und Leistungen erbringt, die für den ausgeübten Beruf wesentlich und prägend sind.

Anders gesagt:

Ist das von Dir eingerichtete Zimmer Dreh- und Angelpunkt Deiner gesamten Tätigkeit, so sind die Aufwendungen für das Zimmer in voller Höhe abzugsfähig.

Liegt dies bei Dir nicht vor kann evtl. ein Betrag von max. 1.250,- € berücksichtigt werden.

Hier eine gute Seite zum Thema Arbeitszimmer:

http://www.finanztip.de/recht/steuerrecht/stsp-arb.htm

Entscheidend ist die alleinige betriebliche Nutzung. Bei einer Werkstatt oder einem reinen Büroraum ohne jeglichen Komfort ist das glaubhaft. Schon ein einziges gemütliches Wohnmöbel jedoch würde durch einen Prüfer zur Aberkennung führen, weswegen man das tunlichst nur in solchen Fällen geltend machen sollte, in denen eine Außenprüfung auch belastbar die reine Geschäftsnutzung belegen wird.

Ich bin nicht sicher, aber ich vermute, daß es anerkannt wird, wenn Du glaubhaft machen kannst, daß der Raum ausschließlich betrieblich genutzt wird. Es ist ja nicht ungewöhnlich, daß man einen Betrieb vergrößern und weitere Räumlichkeiten anmieten muß.

Was möchtest Du wissen?