Bürgschaft für eine Wohnung - Habe aber keinen Bürgen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Echt witzig, die Deutschen und ihr Mietrecht. Da bezahlt man schon 3(!) Monatsmieten Kaution und dann reicht das noch immer nicht als Sicherheit.

sachichnich 22.12.2011, 15:04

Nun ja, nachdem man in Dtl. die leute ewig nicht aus der Wohnung bringt, finde ich es nachvollziehbar, wenn man sich absichern will!

0
Nachtflug 22.12.2011, 15:09
@hubersnet

Mietnomaden haben schon so manchen Hausbesitzer in den Ruin gebracht.

0
hubersnet 22.12.2011, 15:10
@Nachtflug

Ich habe das Mietrecht kritisiert, nicht den Vermieter der als Resultat daraus Sicherheiten einfordern muss, die man woanders nichtmal zum Kauf eines Hauses braucht.

0
fairytales 22.12.2011, 15:22
@hubersnet

Das hat doch damit noch nicht mal wirklich was zu tun. Ein Azubi ist in aller Regel niemand der besonders solvent ist. Wenn er seinen Job verliert/nicht übernommen wird/durch unvorhergesehene Zahlungen in Geldnot gerät und es keinen Bürgen gibt, dann hat der Vermieter einzig und allein einen Rechtsanspruch gegen seinen Mieter.

Ich finde das nicht so abwegig und ich weiß auch nicht warum man sich über sowas aufregen muss.

0
hubersnet 22.12.2011, 15:28
@fairytales

In anderen, gar nicht so weit entfernten Ländern zahlt man eine Monatsmiete Kaution und gut ist. Gerät man dann mit der Mietzahlung in Rückstand, sitzt man im Klagefall per Schnellverfahren binnen 14 Tagen auf der Straße, wenn es der Vermieter wünscht.

Vorteil: Man bekommt eine Wohnung. Nachteil: Wenn man nicht bezahlt, hat man keine - aber ist das ein Nachteil?

0
fairytales 22.12.2011, 15:39
@hubersnet

In einem nicht mal so weit entfernten Land zahlt man dieser Tage 20 Euro für ein Stück Butter.

Und jetzt?

Es sagt ja keiner, dass das deutsche Mietrecht die beste aller Lösungen ist. Aber das kann man hier ja auch dem Vermieter nicht zum Vorwurf machen.

Klar, wenn du Mietnomade bist und einfach keinen Bock hast zu zahlen, dann wäre es sicherlich für alle Beteiligten gerechtfertigt, wenn man dich binnen 14 Tagen zum Teufel schicken könnte.

Es gibt aber auch andere Situationen in denen man (mal) keine Miete bezahlen kann. Da wäre das fatal und da finde ich dann ehrlich gesagt unser schreckliches deutsches Mietrecht schon angebrachter.

Außerdem mag es wohl sein, dass du in einem anderen Land so jemanden schneller los wirst und deswegen eben auch nicht die nötigen Vorkehrungen treffen musst. Hier ist der Spieß halt einfach umgedreht und du bekommst keine Wohnung, wenn du nicht die entsprechenden Nachweise bringen kannst.

Wo ist jetzt genau der Unterschied? Doch wohl nur da, dass man dich nicht so einfach auf die Straße setzen kann, wenn du da mal weg bist...

0

Wenn du noch in der Ausbildung bist, erscheint dem Vermieter das Risiko zu hoch. Daher will er einen Bürgen. Wenn du keinen hast, bekommst du die Wohnung eben nicht.

Eine Bürgschaft für eine Wohnung? Wozu?

Soll der dafür bürgen, dass Du Deine Miete zahlst, oder was? Also bei uns würde ich den potentiellen vermieter fragen , ob er nicht an kleinen Klescher hat.

fairytales 22.12.2011, 15:19

Das ist bei Azubis gar nicht so unüblich. Also kein Grund ausfallend zu werden :)

0
fuchsi1970 22.12.2011, 15:21
@fairytales

Ich wollte beileibe nicht ausfallend sein. Das ist bei uns nun mal absolut unüblich, und klingt halt deswegen in meinen Ohren etwas grotesk.

0
fairytales 22.12.2011, 15:24
@fuchsi1970

Es ist sicherlich unüblich, wenn man einen "normalen" Job hat. Ein Azubi ist aber sicherlich ein höheres Risiko, als jemand, der schon seit 20 Jahren bei seiner Firma angestellt ist und evtl auch Rücklagen hat etc.

Ich hab zwar als Azubi damals auch eine Wohnung bekommen, ohne dass ich dafür einen Bürgen gebraucht hätte, aber ich finde da auch nix schlimmes dabei.

0
DerHans 22.12.2011, 15:58
@fuchsi1970

Was ist denn daran groteskz? Azubis verdienen nun mal kaum genug, um davon zu leben. Das Risiko ist dem Vermieter einfach zu hoch. Ist doch sein gutes Recht, sich abzusichern.

0
Kristall08 22.12.2011, 15:35

Ehrlich gestanden, einem jungen Menschen in der Ausbildung würde ich niemals wieder eine Wohnung ohne entsprechende Kaution und Bürgen vermieten. Ich kann den Vermieter schon verstehen.

0

Kennst Du denn wirklich niemanden, der Dir vertraut?

Was möchtest Du wissen?