Bürgschaft bei Vorfinanzierung der Eigenheimzulage

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Diese Frage läßt sich online leider nicht beantworten, denn jeder kann nur spekulieren. Fakt ist, daß die Bürgschaft bei Neuaufnahme eines Kredites immer berücksichtigt wird. Ob die Bürgschaft für einen neuen Kredit stören würde ist von Ihrer Bonität abhängig, also Höhe des Gehaltes, Anzahl der Personen im Haushalt, verdient ggf. der Partner auch?, evtl. Vermögen/Sicherheiten und weitere Kredite. Ein erfahrener Finanzberater oder Banker kann das sicherlich gut einschätzen. Wenn Sie Vorhaben, den Autokredit bei Ihrer Hausbank zu machen, reden Sie offen mit denen und fragen Sie dort nach.

doris111 05.11.2008, 20:58

Vielen Dank für Eure Kommentare. Hätte nicht gedacht, dass man hier so schnell Antworten erhält. Die Bürgschaftssache werde ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. Scheint wohl doch nicht so ganz ohne zu sein. Wünsch' Euch was ... und macht weiter so!!! Gruß Doris

0

Verstehe nicht ganz warum die Bank das Haus/Wohnung nicht als Sicherheit nimmt ? Außerdem ist die Eigenheimzulage mit dem 1. Wohnsitz verbunden. festen Arbeitsplatz wegen sichere Einnahmen. wo ist da noch das Problem?

doris111 04.11.2008, 23:26

Die Finanzberaterin sagte, dass die Bank, die den Hausbau finanziert hat, schon im Grundbuch steht. Diese macht jedoch nicht die Vorfinanzierung der Eigenheimzulage. Hierzu musste eine andere Bank gesucht werden, welche nun natürlich als Sicherheit einen Bürgen verlangt.

0

Dein Risiko aus der Bürgschaft entsteht natürlich sofort, wenn das Finanzamt nicht mehr zahlt, weil die Voraussetzungen für die Zulagen entfallen. Da wirst Du z.T. vom Tun Deines Sohnes abhängig!

Dieses Risiko kann auch Dein PKW-Finanzierer nicht abschätzen, weshalb er die Bürgschaft in seiner Kreditwürdigkeitsprüfung berücksichtigen wird. Und der neue Wagen kann schneller nötig werden als Du denkst!

Und weil Du einen PKW-Kredit brauchst, scheinst Du es (das Vermögen) ja auch nicht "dicke" zu haben.

Was möchtest Du wissen?