Bürgschaft aussteigen

6 Antworten

Bei den summen kan dein freund nur noch eins tun zum anwalt und vorher zur schuldenbereatung den bei diesen summen sind das bestimt nicht nur zinsen und im schlimsten fall einen offenbarungseid ablegen Vorher sollte er nioch sein konto zu einem Pfändungschutzkonto Ändern lassen. Wen die mutter eine bürgschaft übernommen hat hätte sie zb zumindestens ein haus oder wohnung als sicherheit haben müßen den ohne einkommen und sicherheit wird da was nicht gestimmt haben.Außerdem sollte mal eine experte sich diese zinsen ansehen den wen das Wirklich nur zinsen sind könnte das schon wucher sein.

  1. Kündigung und Anfechtung des Bürgschaftsvertrages

Ein Bürgschaftsvertrag ist zunächst nur gültig, wenn er schriftlich geschlossen wird. Die Kündigung der Bürgschaft ist möglich, wenn im Bürgschaftsvertrag ein Kündigungsrecht vereinbart wurde. Ansonsten ist die Bürgschaft zeitlich unbegrenzt und unkündbar. Sie erlischt erst, wenn die zugrundeliegende Forderung beglichen wurde.

Beachten Sie! Die für den guten Freund übernommene Bürgschaft kann daher bei Bruch der Freundschaft ebensowenig gekündigt werden, wie die Bürgschaft für den Ehepartner nach einer Scheidung.

Bei einer schon bestehenden Bürgschaft können Sie die Haftung für neue, zusätzlich entstehende Schulden ausschließen, indem Sie die Bürgschaft mit Wirkung für die Zukunft kündigen. Diese Möglichkeit der Kündigung kann bei Kontokorrentbürgschaften eine wichtige Rolle spielen.

Für alle bis zur Kündigung entstandenen Schulden haften Sie natürlich trotzdem.

Der Bundesgerichtshof hat die strengen Grundsätze über die Mithaftung von Ehepartnern und nahen Angehörigen in den letzten Jahren allerdings gelockert: Wenn der Bürge oder Mitdarlehensnehmer an dem Verbrauch des Darlehens nicht beteiligt war, da es sich z. B. um ein Betriebsdarlehen gehandelt hat oder Altschulden umgeschuldet wurden, kann ein Bürgschafts- oder Darlehensvertrag sittenwidrig und damit unwirksam sein. Das gleiche gilt, wenn der Bürge oder Mitdarlehensnehmer nicht einmal in der Lage ist, aus seinem pfändbaren Einkommensanteil die laufenden Zinsen der Hauptschuld zu zahlen.

Beachten Sie! Die neue Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs sollte nicht als Freibrief für den sorglosen Umgang mit Bürgschaftserklärungen missverstanden werden. Denn grundsätzlich sind abgeschlossene Verträge auch einzuhalten. Bestehen allerdings nach den oben genannten Kriterien Zweifel an der Rechtmäßigkeit einer übernommenen Bürgschaft, sollte man sich unbedingt von einer Schuldnerberatungsstelle oder einem Rechtsanwalt beraten lassen.

http://www.cawin.de/cawin_infothek/source/newtopic16.html

gebe ihm doch das Geld, du hast doch "Geerbt" hast du nicht den "Kredit" aufgenommen ?? und kannst jetzt nicht mehr zahlen ? juhuuuuuhs erwischt

Für die Mietwohnung der Schwester bürgen - wie denkt ihr darüber?

Meine Schwester möchte im Sommer studieren und hat eine Mietwohnung in Berlin in Aussicht. Sie ist schufafrei, kann auch einen Arbeitsvertrag zu diesem Zeitpunkt in Berlin vorlegen, sie kann in einem Hotel neben dem Studium arbeiten. Nun hat der Vermieter sie heute Mittag angerufen und gefragt, ob sie einen Bürgen hätte, der für einen theoretischen Mietausfall bürgt.

Meine Eltern wollen dies nicht tun, daher hat meine Schwester mich gefragt. Sie ist 23. Aufgrund meiner Firma und den damit verbundenen Einnahmen wäre es ohne weiteres möglich, für einen Mietausfall zu bürgen, jedoch denke ich weiter, was ist, wenn Sie mal mit einem Jungen zusammen sein sollte, der ihr vielleicht den Kopf verdreht, sie das Studium vernachlässigt und ggf. wegzieht und ihre Pflichten vernachlässigt.

Generell liebe ich sie über alles, habe damit auch eigentlich kein Problem, jedoch habe ich Angst, dass ich es ihr zu einfach mache, ggf. sie nicht weiß, wie es im Leben ist, sich durchzubeissen.

Was denkt ihr darüber

...zur Frage

Kreditbestätigung Dauer

Hallo,

ich habe für einen Autokauf beim ADAC einen Autokredit in Höhe von 10000 Euro aufgenommen. Der Kredit läuft über die Landesbank Berlin. Habe Samstag alle Papiere weggeschickt. Am Donnerstag muss ich das Auto abgeholt und bezahlt haben. Denkt ihr bis dahin hab ich das Geld?

...zur Frage

Darf die Tochter einfach die Zahlung einstellen?

Der Vater hat für die Tochter gebürgt. Jetzt ist er verstorben und sie enterbt. Die Schwester ist Alleinerbin. Die Bürgschaft wurde ins Grundbuch eingetragen. Es sollen noch 2 Bürgschaftsverträge existieren, die aber nicht eingetragen wurden. Jetzt ist er verstorben, hat ein Testament gemacht und seine andere Tochter als Alleinerbin eingesetzt. Daraufhin hat die erste Tochter die Zahlungen an die Bank eingestellt, um so doch noch zu erben, weil die Bürgschaft durch das Erbe ja auf die Schwester übergegangen ist. Das Haus ist verkauft worden. Muss sie jetzt mit dem Erlös den Kredit der Schwester tilgen? Das kann doch nicht richtig sein, er hatte doch bestimmt seine Gründe, sie zu enterben. Darf sie einfach so die Zahlung an die Bank einstellen? "Erbt" sie nur die Bürgschaft, die im Grundbuch steht oder auch die 2 anderen, die evtl. bestehen?

...zur Frage

Schufa-Eintrag aufgrund Bürgschaft - wie komme ich da schnellstmöglich raus!?

Liebe Community,

ich habe für meine Schwester für einen Handyvertrag gebürgt und mir damit einen Strick gedreht, denn sie hat die Rechnungen nicht bezahlt. Das habe ich erst erfahren, als ich ein Schreiben von der Schufa erhalten habe, in dem steht, dass ich nun einen Eintrag habe! Da ich demnächst einen großen Kredit aufnehmen möchte, muss der Eintrag unbedingt gelöscht werden!!

Kann mir jemand sagen, ob dies überhaupt möglich ist und wenn ja - wie!?

Danke, Lisa

...zur Frage

Wieso wird ein Implantat (Zähne) nicht von der Krankenkasse bezahlt?

Ich habe schlechte Zähne, diese wurden extrahiert, mein Zahnarzt hat mich zum Kiefernchirurg geschickt, und dieser meint ich brauche Implantate.

ABER: Diese werden von der Krankenkasse nicht bezahlt.

Wieso nicht?

Wäre es evtl. möglich, einen Kredit aufzunehmen dafür? Weil ehrlich gesagt kann ich mir so etwas nicht leisten.

Wie könnte man die Krankenkasse zur Zahlung verpflichten?

...zur Frage

Für Ex gebürgt und nicht zahlungsfähig? Neuer Freund?

Hallo,

Ich habe seit ein paar Tagen etwas Bauchschmerzen. Meine Freundin hat von der Bank ein Schreiben erhalten indem es darum geht das ihr Ex den Kredit nicht mehr bezahlt und Privatinsolvenz angemeldet hat. Sie hatte damals für ihn gebürgt obwohl sie zum Zeitpunkt des Abschlusses nie hätte für die Raten aufkommen können. Jetzt ist es wie es ist und die Bank will von ihr die ganze Kohle. Selbst bekommt sie im Monat ~800€ netto und muss davon noch 220€ an mich miete zahlen (teilen wir uns) und halt weitere diverse Fixkosten. Jetzt kam es irgendwie hoch das es sein könnte das ich für sie einspringen müsste da sie mit mir ja zusammenwohnt und mir alles genommen wird. Ich selbst verdiene ~2000€ netto. Kann sowas möglich sein? Ich war mit ihr ja zum Zeitpunkt des Abschlusses nicht zusammen oder so. Das ist Jahre her. Außerdem warum sollte ich für den Müll von ihrem Ex aufkommen? Damit habe ich ja mal garnichts zutun. Bauchschmerzen hat man in "unserem Land" allerdings schon. Hier ist ja alles möglich.

Weiter fraglich ist, ob die Bürgschaft überhaupt rechtsgültig ist da sie zu dem Zeitpunkt um die 700€ verdient hat und ich kaum glauben kann das jemand mit solch einem EInkommen für einen Kredit über 14000€ bürgen kann oder?

Bin ein bißchen ratlos ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?