Bürgerwehr, wer haftet?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wofür sollten die Mitglieder dieser Gemeinschaft denn gemeinschaftlich in Haft genommen werden? Würde mich nur mal so interessieren. Geht es um strafrechtliche oder zivilrechtliche Angelegenheiten?

Interessant wird es, wenn die Bürgerwehr beispielweise ein eingetragener (gemeinnütziger?) Verein werden möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von th3method
15.01.2016, 18:25

Beides. Straftrecht gehört doch zum Zivilrecht. Sagen wir die "Bürgerwehr" erfüllt § 823 (I) BGB http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__823.html: 

1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.

0

Nein. Da haftet jeder für sich selbst im Rahmen des BGB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?