Bürgermeister hat uns zensiert?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Na ja, wenn ihr ihn korrekt zitiert habt, dann würde ich den Originalartikel nehmen.

Ich würde ihn auch informieren und ihm deutlich sagen, dass ihr keine Propagandazeitschrift für seinen Wahlkampf seid, sondern dass ihr auch als Schülerzeitung und Amateurjounralisten einen Anspruch habt und der lautet, dass man nicht für oder gegen Politiker schreibt, sondern dass man die Menschen aufklärt und die Wahrheit schreibt.

Wenn er ein Problem damit hat, dann soll er halt protestieren. Aber gerade weil er versucht hat den Artikel für sich zum Positiven zu wenden würde ich ihm mit der Verwendung des Originaltextes eins reinwürgen.

Strafrechtlich sehe ich da kein Problem, es sei denn er hat euch explizit aufgefordert diese Teile des Interviews nicht zu verwenden.

Und natürlich ist dies eine Form der Zensur. (Für meine Begriffe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JansFragen
02.02.2017, 22:48

Danke für deine ausführliche Antwort :) Sehr gute Tipps und das macht die Entscheidung um einiges leichter. Korrekt zitiert haben wir, durften das Interview ja auch aufzeichnen.

0

ich würde das orginal nehmen, nicht das gefakte und bearbeitete

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JansFragen
02.02.2017, 22:38

Kann es da gesetzlich Probleme geben?

0

Was möchtest Du wissen?