bündnispartner der deutschen bundeswehr?

4 Antworten

Hei honigbienchen, vergiß mal die Bundeswehr: Sie hat kein Bündnis. Die Bundesrepublik Deutschland ist allerdings Mitglied im Verteidigungsbündnis der westlichen Allianz, NATO, und stellt im Falle eines Falles Militär für Einsätze der NATO bereit. Die Bundesrepublik ist ferner (Gründungs)Mitglied der Europäischen Union, die politisch auf lange Sicht die vereinigten Staaten von Europa avisiert. Ferner ist Deutschland Mitglied der UNO, der Weltorganisation fast aller Länder der Erde, die im wesentlichen mit ihrem Sicherheitsrat versucht, Konflikte der Staaten untereinander politisch zu lösen. So: Wenn die EU den Zusammenschluß der Länder Europas anstrebt, ist es nur folgerichtig, dass dies auch auf militärischem Gebiet geschähe, z. B. durch eine gemeinsame Einsatzgruppe. Und wenn Deutschland Mitglied der UNO ist, erscheint es ebenso folgerichtig, dass Deutschland, wenn die UNO darum bittet, Soldaten in Konfliktgebiete entsendete. Und so. Grüße!

Das sind völlig andere Verträge mit anderen Mitgliedern und anderen Verpflichtungen. Du kannst doch auch im Schützenverein und bei der freiwilligen Feuerwehr sein.

Militärisch ist die BW nur in einem Bündnis innerhalb der NATO. Die UN als rein politischer Zusammenschluss kann nur im Rahmen der von seinen Mitgliedern beschlossenen Maßnahmen die militärische Unterstützung Deutschland anfragen, wobei allerdings keinerlei Verpflichtung besteht, dieser Anfrage nachzukommen. Die EU ist ebenfalls erstmal ein rein politisches/bürokratisches Gebilde und umfasst (noch) keine militärischen Bündnisse. Da jedoch so gut wie alle EU-Staaten zur NATO gehören läuft eine Angriff auf die EU fast immer auf einen NATO-Bündnisfall hinaus.

Ahh genau das mit dem unterschied vonwegen politisch und militärisch wollte ich wissen. vielen dank!! :)

0

Das ist so nicht korrekt. Auch die EU hat einen Beistandspakt, der auch das Militär umfasst. Auch die Aufstellung von EU Battle Groups geht in diese Richtung.

3
@Apfelkind1986

Die sicherheitspolitischen Beistandsverpflichtungen innerhalb der EU sind sogar noch wesentlicher konkreter als innerhalb der NATO, sie greifen z.B: auch schon bei Eskalationen, während in der NATO als Solidarität im Kriegsfall im Prinzip auch eine nette Postkarte reicht. Deswegen stellen sich die EU-Beitrittsverhandlungen auch als solches Risiko für Russland dar.

3

Wie kann die UN / NATO / EU intervenieren?

Hallo, wie kann die NATO, UN, EU intervenieren bzw. eingreifen?

Welche Beschlüsse liegen dem Ganzen zu Grunde? Warum können die das machen?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Wenn Erdogan nicht Demokratisch ist, wieso ist er dann noch in der Nato?

Entweder ist er Demokrat oder die deutschen Medien sind am lügen.

...zur Frage

Was muss ich zu der Bundeswehr wissen (mündliche Prüfung)?

Hallo ich muss bald eine Prüfung im Fach GK ablegen, da ein Komplex die Bundeswehr behandelt und ich bei den unten fotografierten Fragen gsrkein Ahnung habe (auch nach mehreren Recherchen) was ich da lernen soll, wollte ich fragen ob ihr mir helfen könntet und mir sagen könntet, was ich dazu lernen sollte.

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Bundeswehr mit italienischen ausweiss?

hey ich hätte mal eine frage und zwar wollte ich mich zum bund anmelden aber da ich kein deutschen ausweiss bekomme kann weil ich keine arbeit habe und keine abgeschlossen schule habe nur ein 9 abgangzeugniss

mein traum wa immer bei der Bundeswehr zu arbeiten aber ohne deutschen personal ausweiss kann ich nicht machen :( und wollte fragen da Italien eu ist brauche ich das unbedingt ? mit denn deutschen ausweiss ? kann ich irgendwie umdrehe das die es akzeptieren ?

und eine kleine frage hätte ich noch mit italineischen ausweiss wenn ich mich hier bei der Bundeswehr anmelde für denn italienischen Bundeswehr weil in Italien ´sind da sehr viele deutschen karsenen würde es gehen ??

Danke im vorraus

...zur Frage

Wieso muss man, wenn man bei die Bundeswehr will, für den Auslandseinsatz unterschreiben?

So wie der Name schon sagt, heisst es Bundeswehr. Die Verteidiung Deutschlands bzw. der EU ist doch viel wichtiger, für mich sind Auslandseinsätze einfach nur überschüssige Soldaten in den tot schicken. Wobei die Bundeswehr ja nicht mehr wirklich viele Soldaten hat, vielleicht nur noch Soldaten mit Abitur und Studium, die nur in der zentrale sitzen.

Würde ja auch zur Bundeswehr gehen, aber lieber wegen der Verteidung EUs, bzw. deren Bevölkerung. Im Mittelalter haben bestimmte Ritter auch nur ihre Burg Verteidigt.

Wieso macht man nicht einfach Soldaten im Angriff und Soldaten in der Verteidigung, das die im ANgriff halt besser bezahlt werden?

Ich denke mit der pflicht am ausland teilzunehmen, werden wir bal ohne Soldaten darstehen, kommt ja nicht mehr viel neues nach, die Bundeswehr muss auf Youtube ja schon eine Serie machen oder auf die Gamescom neben Battlefield 1 einen stand, damit die Junge leute gewinnen können.

Die Schweiz hat ja auch nur Soldaten die verteidigen und nicht angreifen, und die Schweiz wurde ewigkeiten auch nicht angegriffen.

...zur Frage

Bundeswehreinsätze im Inland-Der Anfang vom Militärstaat oder eine Notwendigkeit?

Das Grundgesetz(mit einigen Außnahmen) sieht den Einsatz der Bundeswehr zur Außenverteidigung der Bundesrepublik Deutschland vor.

Laut neusten Berichten soll die BW nicht wie früher nur für Naturkatastrophen und Unglücksfälle auf deutschen Boden eingesetzt werden, sondern auch zum Schutz von nicht militärischen Gebäuden, zur Personenüberwachung und zur Terrorismusbekämpfung.

Schon jetzt sind Übungen zwischen Polizei und Bundeswehr geplant, welche nicht nur logistische, sondern auch militärische Unterstützung der BW beeinhaltet.

In den meisten Medien wird dieses Thema relativ emotionslos gesehen,was verständlich ist, nach den letzten Monaten.

Wird aber nicht gerade die Angst der Bevölkerung ausgenutzt, um grundlegende Gesetze auszuhebeln oder ist die neue Einstufung, "des besonders schweren Unglücksfall" im Grundgesetz, ein Muss für Deutschlands Sicherheit.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?