Büchersendung - Post - Frage

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, es war falsch. Eine Büchersendung ist wie der Name schon sagt nur für Bücher, eine Förderung des Lesens sozusagen. Der Umschlag darf auch nicht zugeklebt sein und es darf nichts außer dem Buch und allenfalls ein Anschriftsdoppel drin sein. Das hat mit durchsuchen nichts zu tun, sondern einfach nur damit, die Leute, die meinen auch normale Briefe mit Büchersendung verschicken zu können, herauszufinden und Nachzahlung zu fordern.

Für einen Brief und ein Foto wäre ein Brief auch eine Möglichkeit gewesen.

Also du würdest jetzt sagen, aufmachen tun die den nicht, nur vll eine kleine Nachzahlung? Weil der Brief hat nicht mehr so ganz gehaftet und da habe ich hinten Tesa draufgemacht, aber auch nur da, wo man den Brief zumacht? Müssen die den jetzt durchsuchen, mit den Bedinungen?

0
@user2516

Kann man nicht sagen, was passiert. Wenn ihr einen Absender drauf habt, kommt der Brief vielleicht zurück. Oder sie fordern Nachporto vom Empfänger. Oder der Inhalt fällt raus, weil der Brief nicht richtig zu ist. Oder es passiert gar nichts, weil eigentlich nur Stichproben gemacht werden.

0

Soweit ich weiß, darf man bei einer Büchersendung ausschließlich Bücher versenden. Also kann es sein, dass die diesen Brief öffnen. Und das wäre ziemlich sicher der Fall, wenn es - wie bei dir - kein Buchformat ist. Aber sicher bin ich mir da nicht 100%ig.

Hätte als normaler Brief (gefaltet) 55 Cent gekostet. Was soll denn der ganze Aufstand.

Macht die Post den jetzt auf, oder kommt der normal bei den Empfrängern an, ohne das die Post dahinter steckt?

0

Man darf ne Büchersendung nicht zukleben, da muß man nen Umschlag nehmen, wo Löcher zum Verschließen sind und mit solchen Musterbeutelklammern verschließen! (Was,die machen das auf und gucken nach???)

Ich glaub, ich fahr mit dem Zug zu ihm, und übergebe es ihm persöhnlich.

0

Was möchtest Du wissen?