Büchereinband

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Klappentext (auch unter der Bezeichnung Waschzettel bekannt) wird ein auf den Einschlagklappen eines Schutzumschlags stehender Text bezeichnet. Der Verleger Robert Langewiesche gilt als "der Erfinder" des Klappentextes. Üblich sind eine kurze, werbende Zusammenfassung des Buchinhalts (meist auf der vorderen Einschlagklappe), eine Autorennotiz (meist auf der hinteren Einschlagklappe) und gegebenenfalls Hinweise auf weitere Bücher des Verlags. Bei Büchern ohne Umschlag (Paperbacks und Taschenbüchern) wird dieser Text in der Regel auf der Seite 2, direkt hinter dem Schmutztitel platziert. Neben dem eigentlichen Klappentext gibt es häufig weitere Texte auf der Rückseite des Schutzumschlags, der also auch bei geschlossenem Buch zu lesen ist. Er enthält bevorzugt kurze, die Neugier weckende Zitate aus dem Inhalt oder bei Nachauflagen aus positiven Rezensionen oder Testimonials. http://de.wikipedia.org/wiki/Klappentext

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rückentext (die Klappentexte sind das, was auf einem Buch mit Umschlag innen auf dem umgeknickten Umschlag steht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ereste
14.06.2011, 12:24

Um so richtig eindeutig zu sein, würde ich "Außentext auf dem hinteren Buchdeckel" schreiben.

Klappentext im engeren Sinne ist es nicht (weil innen auf dem Umschlag), auch wenn das oft im weiteren Sinne so genannt wird. Und Rückentext könnte man mit den Angaben Autor, Titel, Verlag auf dem schmalen Buchrücken verwechseln. Es gibt kein Wort, das so eindeutig ist, dass Missverständnisse ausgeschlossen sind.

0

ja, das heißt klappentext!Blöder name, ich weiß aber das kommt von den papierumschlägen von älteren büchern, in denen ist nämlich auch etwas über das buch/ den autor gestanden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?