Bücher verbieten geht das?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Auch EBook-Reader fallen nicht vom Himmel, sondern müssen produziert werden. Die dabei entstehenden Umweltbelastungen (Rohstoffverbrauch, CO2-Ausstoß etc) müssen in die Bilanz mit einbezogen werden:

Am Beispiel des iPads wurde das mal durchgerechnet:

"Das Appleprodukt benötigt zur Herstellung rund 15 Kilogramm
Mineralien. Das sind zum einen seltene Erden, die oftmals in
Kriegsgebieten und unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut werden.
Den Hauptbestandteil dieses immensen Mineralienbedarfs machen
allerdings Sand und Kies aus. Außerdem benötigt das iPad zur Herstellung
knapp 300 Liter Wasser, hauptsächlich für Batterie und Leiterplatten.

Zum Vergleich: Zur Gewinnung der Rohstoffe für ein einzelnes Buch werden gerade einmal 0,3 Kilogramm Mineralien, bei denen wieder einen großer Teil Sand und Kies ausmachen, und neun Liter Wasser benötigt.

Weiter geht es in der Produktion. Hier braucht das iPad 100 Kilowattstunden Energie. Diese wird in den Produktionsstätten in Asien meist durch Kohle oder Öl erzeugt, was einen CO2-Ausstoß von 33 Kilogramm entspricht. Um ein Buch herzustellen, werden zwei Kilowattstunden Energie zum Trocknen des Papiers gebraucht, ein Treibhausgasaustoß  der 100 mal kleiner ist als der für das iPad."

(http://green.wiwo.de/frage-der-woche-ebookreader-vs-gedrucktes-buch-was-ist-umweltfreundlicher/)

Den Artikel komplett lesen. Es wird nicht gesagt, dass die Bilanz generell zuungunsten von EBook-Readern ausfallen muss. Es kommt darauf an, wieviele Bücher ein Reader tatsächlich ersetzt.





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich musst du Bücher gar nicht verbieten, deren Herstellung und Vertrieb werden von selber zurückgehen. Tatsächlich ist die Informationsexplosion derzeit nur möglich, da alles digital vorhanden ist.

Ist der Text erstmal digital vorhanden, fallen fast keine Kosten an für das Kopieren und verbreiten. Damit haben derzeit alle Printmedien zu kämpfen.

Die meisten Menschen haben in Deutschland haben einen PC oder mobiles Gerät und können die Bücher drauf lesen, ob es angenehm ist, ist was anderes.

Man muss Bücher erlauben aber die Digitalisierung der Bücher vorantreiben, das hat den gewünschten Effekt, das weniger Bücher hergestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Buch kann ich überall lesen, notfalls bei Kerzenschein. Einen EReader muß ich ständig laden, um lesen zu können.

Und womit schüre ich dann meinen Ofen an? Zeitungspapier hat noch andere Verwendungsmöglichkeiten, z.B. auch um Pflanzen darin zu verpacken usw.

Du kannst gerne ein Gesetz "wollen", aber aufgrund deines Willens werden keine Bücher verboten werden.

Es wird weiterhin - neben Ebooks - gedruckte Bücher geben Diese befinden sich auch in einem Kreislauf, z.B. in Leseschränken, Büchereien und gebrauchte Bücher werden nicht weggeworfen, sondern weiterverkauft oder weiterverschenkt

Das ist bei DRM-geschützten Ebooks nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du etwas von Forstwirtschaft verstehen würdest wäre es dir von vorneherein klar , dass eine gewisse Menge von Bäumen auf jeden Fall gefällt werden MUSS - ich würde mich da mal schlau machen , will nicht ins Detail gehen.....

Mir ist außerdem noch nie zu Ohren gekommen , dass man wertvolles Holz ( Teakholz ) zur Papierherstellung herannimmt . Ein großer Teil des " Gebrauchspapieres " war und ist heutzutage aus Altpapier hergestellt . 

Ich wollte NIEMALS darauf verzichten wollen beim Lesen ein Buch aus Papier in den Händen zu halten .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xSchneefuchs
07.03.2016, 23:20

wertvolles Holz wird leider für Möbel benutzt ..

1

Die Herstellung elektronischer Lesegeräte ist sehr umweltschädlich. Irgendwann gehen sie auch kaputt oder sind altmodisch, dann wird die Entsorgung sehr umweltschädlich.

Ein Buch ist aus Papier und wird nach dem Wegwerfen zu Recycling-Papier. Ohne Altpapier müsste dein Klopapier aus extra dafür geschlagenem Holz hergestellt werden.

Jemand hat hier bereits den Link zum Artikel gepostet, in dem die Details erklärt werden. Grob überschlagen gilt: Die Anschaffung eines Readers lohnt sich nur, wenn man wirklich extrem viele Bücher liest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was ist mit den seltenen Erden, die da gebraucht werden? Weißt du überhaupt, was du redest? Denkst ud etwa elektronischen Datenverbreitung ist umweltfreundlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verkaufst du unsinnige Ebooks? Anders kann ich mir deine nahezu sinnfreie Frage nicht erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xSchneefuchs
07.03.2016, 23:04

Ich meine das anders jeder hat EIN Ebook wär halt gerne ließt und wenn jemand ein Buch kaufen will geht in einen Bookstore und kauft sich die Bücher für Geld ..

0
Kommentar von xSchneefuchs
07.03.2016, 23:07

Man muss ja nicht nur lesen können man kann ja auch damit schreiben oder so als Notizblock benutzen das tolle ist ja man hat unendliche viele Seiten bis halt der Speicher voll ist

0
Kommentar von xSchneefuchs
07.03.2016, 23:08

und man spart auch das Geld für unnötige Blöcke oder Schulhefte und ist auch Umweltschonend

0
Kommentar von xSchneefuchs
07.03.2016, 23:16

Sicher der einzige der Verluste machen würde wäre die Industriellen,das ist wie die Frage wieso benutzen wir noch Plastiktüten

0

oder auch eine öffentliche Demo auf der du schonmal mit gutem Beispiel vorangehst und alle Bücher die du hast öffentlich verbrennst. Danach kannst du dich sicher vor Unterstützern für dieses Gesetz kaum retten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja! schließe dich am besser mit der Feuerwehr aus Fahrenheit 451 zusammen ihr wart bestimmt ein tolles team!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin deiner Meinung kein Mensch braucht Bücher für was den den einsigste Vorteil was die Dinger im Gegensatz zu Laptops oder Handys haben das man sie gut verbrennen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

EBooks sind teuer und brauchen nicht erneuerbare Resourcen wie seltene Erden, Holz wächst nach.

Du kannst ja mal eine Demo zur Bücherverbrennung anzetteln, malgucken wie viel Unterstützer du dann noch hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xSchneefuchs
07.03.2016, 23:10

Holz wächst nach sicher? Bei 7 Milliarden Menschen wenn jeder 1 - 10 Blöcke oder Mehr braucht davon gehe ich aus das ist eine Menge und Holz ist erneubar manche Bäume brauchen über 50 Jahre bis sie mal groß sind

0
Kommentar von xSchneefuchs
07.03.2016, 23:13

und Regenwälder oder andere Bäume werden so oder so zerstört .. wegen Möbel oder Tieren .. da wäre es doch schön das ein wenig erhalten bleibt ..:c

0

Nein, das ist überhaupt nicht sinnvoll. Bücher überdauern Jahrtausende. Ebooks nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xSchneefuchs
07.03.2016, 23:02

man kann ja wissenswertes in Bücher abdrucken aber wer interessiert sich für Kochbücher oder Kinderbücher

0
Kommentar von Bollwerk28
07.03.2016, 23:04

Naja, ich will, wenn ich nen villeicht 4 jähriges Kind hätte, ihm nicht das neuste teuerste Tablet in die Hand drücken.

1
Kommentar von xSchneefuchs
07.03.2016, 23:05

welches 4 Jährige Kind ließt denn alleine?^^ Die Eltern lesen in dem Alter doch vor

0
Kommentar von xSchneefuchs
07.03.2016, 23:18

und noch was bringt es wenn die Bücher Jahrtausende überdauern aber die Menschen nicht? Das wird Leier geschehen wenn jeder so denkt

0

Was möchtest Du wissen?