Bücher über Irren- Toll- und Anstaltshäuser aus dem 18 - 19 Jahrhundert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Daniel Paul Schreber: Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken (erstmals 1903 erschienen)

Bernhard Beyer hat anscheinend in einem Aufsatz mit dem Titel "Die Bestrebungen zur Reform des Irrenwesens" (1912) einige Fälle aufgegriffen. Recherchen nach diesem Autor können vielleicht weitere Schriften zu Tage fördern.

Vielleicht hilft auch dieser Link weiter:

https://books.google.fr/books?id=BoDlAgAAQBAJ&pg=PA124&lpg=PA124&dq=%22Bernhard+Beyer%22+1912+Psychiatrie&source=bl&ots=MP4bd5h-iD&sig=neDf-yK2oUntkFwDNBgrbtitBIk&hl=fr&sa=X&ved=0ahUKEwjngKLx6ovKAhWJvBQKHQ5aBDkQ6AEIKzAD#v=onepage&q=%22Bernhard%20Beyer%22%201912%20Psychiatrie&f=false


Es wird jedoch wahrscheinlich schwierig sein, an diese Literatur heranzukommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ba6yDoll
03.01.2016, 00:00

Hui, vielen Dank !! Das erste Buch ist sehr günstig zu erhalten; mit dem zweiten hast du vollkommen recht - das bewegt sich in einem überaus hohen Preisbereich, aber man kann durchaus auf Trödelmärkten ö.ä. Die Augen danach aufhalten ! Herzlichen Dank !

0

"Alex Hayleys Queen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ba6yDoll
03.01.2016, 00:22

Das hat leider nichts mit dem gemein, nach dem ich gefragt habe

0
Kommentar von Flimmervielfalt
03.01.2016, 04:23

Doch! Die Dame kommt ja ins Tollhaus aufgrund ihrer Traumata als Sklavin.

0

Nimm was von Wallraff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?