Bücher über gesunde Ernährung

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mir hat dazu das Buch, „Das urzeitliche Heilprinzip“ sehr gut gefallen. Gesundsein kann sehr einfach sein, wenn wir nicht so kompliziert denken würden. Unsere Ernährung wird überwiegend durch unsere Lebensumstände bestimmt, und da hier nicht alles zum Besten läuft, essen wir auch nicht gerade gesund. Gesundes Essen erfordert auch einen Lebenswandel und das habe ich mit diesem Buch gelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das so einfach wäre...ist ja so...sagt vielleicht einer: du musst auch Fleisch essen, und hat in seinem Buch auch Rezepte mit Schweinefleisch...Kommt im Moment nicht sooo gut an, wenn man sich überlegt, was der Mensch jetzt mit den armen Schweinen macht. Dann sind irgendwann mal wieder die Puten dran, die Fische und dann die Rinder. WAS ein Mensch nun essen will/muss ist ja eine andere Geschichte. Das muss jeder ja auch mit sich selbst ausmachen. Ich würde mir vielleicht gar kein Buch kaufen wollen. Geh doch mal in die Bücherei, mal sehen was die so anbieten. Würde mir da verschiedenes holen...auch Tipps und dann wars das. Mach Dich nicht selbst "verrückt"...essen kann man eh nur noch das Wenigste. Überall wird dran rumgepfuscht. Sonst musst Du Deinen Garten umgraben und auf Selbstversorger machen, dann weißt Du was Du isst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber das wird dir doch dann mit den Bùchern auch so ergehen - der eine schreibt dies, der andere schreibt das...

Kàse ist ungesund, weil da zuviel Fett drin ist...

ich habe leider keinen speziellen Buchtipp, aber beschàftige dich doch mal mit der asiatischen Ernàhrung - ich glaube, die ernàhren sich viel gesùnder, als die Europàer (und als die Amis allemal)...

Gruss

Fatima

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Nahrung, unser Schicksal von max otto Bruker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?