Bücher geordnet ins Regal oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du schreibst, dass du bereits ein System hast mit dem du klar kommst. Wenn du die einzige Nutzerin deiner Bibliothek bist, dann gibt es keine Veranlassung das bewährte System zu ändern. Deine Besucher müssen ja die Bücher nicht finden, sondern du.

Danke für deine Antwort. Sie bestätigt mir, was ich bisher für mich dachte. 200 Jahre alte Bücher sind gesondert im separatem Regal und Lexikas im anderen Zimmer. Im Kopf habe ich selbst Farben des Rückens. Manchmal kaufe ich ein Buch doch doppelt, wo ich dann ab Seite 20 feststelle, dass ich es kenne, aber Titel und Autor für unwichtig empfand. Da ich aber ungefähr weiß, wann ich welchen Autor liebte, stehe ich vor der Bücherwand und ziehe heraus, was gern weitergereicht werden möchte. Warmgruß, Ilona Lichter aus Berlin

0
@JorindeBln

"DH" heißt DAUMEN HOCH und das heißt, das man links neben der guten Antwort auf das kleine blaue + klickt und so dem Helfer ein paar Punkte für die gute Antwort schenkt.

MfG

0

Danke... :o)

0

Ich würde die Bücher nach Genre sotieren und innerhalb des Genres alphabetisch nach den Autoren. Und wenn da mehre Bücher von einem Autoren vorkommen, alphabetisch nach Titel. Und mach gleich eine übersicht in exel, mit Autor, Titel, Genre, Schlagworten und der genauen Position, wo du das Buch ins Regal einräumst. Dann findest du leichter, wenn du mal entweder ein bestimmtes Buch suchst oder ein Buch über bestimmte Dinge. Bücher, die du häufig brauchst, (z.B. Lexika) kannst du auch in ein separates Fach räumen. Und wichtig: Wenn du ein Buch mal entnimmst, dann räum es auch genau an die Stelle wieder zurück, wenn du damit fertig bist

Also, ich habe das LB-Programm auf meinem Rechner. Mir fehlt die Zeit es nach deiner Version zu ordnen. Den Gedanken hatte ich vor 2 Jahren, aber ich hatte in der Software nur 10 Bücher eingetragen. Später klebte ich rote Punkte auf, um die Lieblinge sofort zu sehen. Man, ich möchte irgendwie ja nur, dass mein Kopf etwas schneller findet. Eco steht in der 5.Reihe von unten nach oben. Irgendwann suchte ich ein Buch spontan und fand es nicht. Ich erkenne aber an deiner Antwort, dass die Buchhöhe (Ausrichten nach Blick) völlig unwichtig ist?

0

Es gibt unterschiedliche Bibliothekssysteme: Thematisch, alphabetisch, kombiniert (innerhalb der Themen alphabetisch), zusätzlich optional noch nach Format. Die volle Kombination bietet die beste Platzausnutzung.

ich hab meine Bücher auch irgendwie sortiert: die bücher die ich gerne mag, ungefähr nach art (fantasy) ist jaegal wenn sich andere nicht zurecht finden

Hi,

wenn du dich mit deinem "System" wohl fühlst, dann lass es doch wie es ist. Vielleicht ist dein Bekannter ja ein bisschen zwanghaft. Es gibt unzählige Möglichkeiten, Bücher zu sortieren.

Viele Grüße

natürlich ist bei deinem jetzigen "system" eine art ordnung vorhanden und zwar eine chronologische.in den magazinen vieler großer bibliotheken wird genauso geordnet - die bücher bekommen je nach eingangsdatum eine fortlaufende nummer und werden dann auch so ins regal gestellt. das nennt man "numerus currens".

zwei- oder dreihreihig gestellte bücher finde ich persönch recht mühsam und unübersichtlich, auch wenn zumindest eines meiner regale aufgrund von platzmangel so befüllt ist.

ansonsten habe ich meine bücher ein wenig nach literaturgattungen/fachgebieten aufgeteilt (romane & erzählungen, lyrik, anthologien, dramen, auto/biographische werke & briefe, fachliteratur wie zb geschichte, literaturwissenschaft etc.) und innerhalb dieser gebiete nach autorInnen alphabetisch geordnet.

sehr dekorativ (wenn auch nicht sehr praktikabel) sind nach farben geordnete bücherregale ;)

So ein Jahr später habe ich das größte Regal im Wohnzimmer so eingerichtet, wie du es handhabst: nach Themen gruppiert. Mein Problem war, dass ich kaum noch zuordnen konnte, was ich wann las, da ich nach 20 Jahren gern mal ein Buch nochmals lese. Und wenn ich dann ein Buch schnell suchen will, wird das nichts. Somit ist die Idee nach Thema zu ordnen, für mich, ideal. Sind von einem Autor mehrere Bücher vorhanden, stehen sie nun zusammen. Danke für deinen Tipp. Lg, Lo

0

Ich habe mein Bücher immer nach dem Genre sortiert - früher. Mittlerweile nervt mich das einfach nur, weil andauernd ein Fach voll wird, und wenn ich dann ein neues Buch dieses Genres habe, muss ich wieder alle unteren Bücher umschlichten. Deswegen sortier ich da nicht mehr viel herum .lg (sorry dein text war mir zu lange, hab da was missvertanden).

Ich sortiere das so, dass ich öfter mal was nachlesen kann, in vielen Büchern habe ich auch entsprechende Zeitungsausschnitte "geparkt".

Sicher sieht es hübsch aus, wenn z.B. alles "clean" sortiert ist, aber so, wie ich es jetzt habe, finde ich es einfach "lebendiger".

Dafür ist der Rest des Wohnzimmers immer aufgeräumt und gut geordnet.LG!

Ich mag auch Ordnung, aber wenn mir jemand sagt, dass diese gerade nicht vorherrscht zweifle ich...

0

Ich sotiere nach folgendem System:

Fantasy; Science Fiction; Krimi; Ralistische Romane; Biografische Romane...

Sonst bin ich aber auch der Meinung von Ignatius!

Ich würde nach Thema oder von A - Z sortieren.

Was möchtest Du wissen?