Bücher die nie hätten geschrieben werden sollen

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wieso hätte "Die Verwandlung" nie geschrieben werden sollen ? Welchen negativen Einfluss auf den Lauf der Geschichte hat die Erzählung denn Deiner Ansicht nach genau gehabt ? Oder geht es eher darum, dass Du sie nicht magst ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerne79
07.09.2014, 12:58

Danke, das würde mich wirklich auch interessieren.

0

Ob es besser wäre, sie wären nie geschrieben, sei dahingestellt. Beispiel; hätte Hitler nie "Mein Kampf" veröffentlicht, könnte man im Nachhinein behaupten, er hätte von der Judenverfolgung nichts gewußt. Hier ist er aber als Autor sicher,- auch seine Ziele. Wahrscheinlich ist niemand Nazi geworden, weil H. das Buch geschrieben hat, nur; man hat keine Ausrede von wegen - "nicht gewußt, und das wußte "unser Führer" nicht!. Darum kann man auch alle religiösen Bücher (weder die Bibel, noch den Koran noch die religiösen Schriften anderer Gemeinschaften) zum "besser-nicht-geschrieben-werden" verdonnern. Es sind leider die Menschen, die sich das herauslesen, was sie verstehen wollen. Gleichzeitig aber sind auch die gewarnt, die eben nicht begeistert sind, sondern kritisch - und etwas hinterfragen. Die wissen dann zumindest, worum es sich handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir deine weiteren Kommentare auf Antworten so ansehe, komm ich zu dem Schluß, daß du die Auswahl ganz allein treffen mußt. Nur du kannst wissen, welche Intentionen der Autoren oder welche Folgen, die aus dem Lesen eines bestimmten Buches resultieren in deine Geschichte passen.

Ist für mich wie die zahllosen Fragen von Teenager-Schreibern, die nach neuen Handlungsideen fragen, aber selbst nicht wissen, worauf ihre Geschichte hinauslaufen soll. Wenn du eine Intention verfolgst mit deiner Kurzgeschichte, mußt du schon auch wissen, auf welche Literatur du abzielst. Es kann keine komplette Liste werden, also brauchst du gut ausgewählte Beispiele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor ich überhaupt die ganze Frage gelesen hatte, fiel mir sofort Punkt zwei ein... Finde Ich wirklich gut, das du den drin hast! Es ist definitiv nicht leicht über so etwas zu schreiben... An deiner Stelle würde ich besonders die Stellen untersuchen, wo Hitlers Hass auf Juden und seine Boshaftigkeit besonders ausgedrückt wird. (vielleicht sind diese Stellen durch Formulierungen versteckt...?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiloB
07.09.2014, 11:57

sie sind nicht einmal durch Formulierungen versteckt, sondern sehr direkt ausgedrückt. Allerdings erschreckenderweise eben mit der antisemitischen Sicht auf Menschen. Von ihm (h) als Rassen diffamiert, da fängt das Problem schon an.

1

Nicht die Bücher an sich sind das Problem, sondern was Menschen damit machen oder daraus schließen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallagar
06.09.2014, 22:51

Hey,

darum geht es mir ja aber gar nicht. Meine Kurzgeschichte behandelt das Thema Schreibblockade und wie das lyrische Ich einen "Brief" an eben diese schreibt. Darin erklärt sich das LI zuerst und erzählt von seinen/ihren Schreibblockaden, dann fragt das lyrische Ich direkt nach, warum denn er/sie/es eben diese häufigen Schreibblockaden hat, wenn es doch wesentlich bedeutendere Fehlgriffe in der Literatur gab. Dabei ist der Text eher humoristisch als ernst gehalten. :)

Liebe Grüße, Hendrik.

0
Kommentar von dereiserne666er
07.09.2014, 01:37

Doch, Doch, Bücher sind wie Propaganda. Sie beeinflussen Menschen nicht immer zu guten Handlungen, je nachdem wie viele allgemeingültig gemachte Lügen und falsche Politisierung darin ist. Es ist wie es auch in dem immens verbreiteten, von dir benannten Blutbuch steht. Der Teufel darf nicht umgebracht werden, weil der mit dem großen Jawe im gleichen Club spielt.

0

Die Freiheit zu schreiben kannst du den Menschen in einer Demokratie nicht nehmen. Deshalb haben die Amerikaner dem hier in Mitteleuropa nach ihrem Krieg lebenden Volk gelernt, dass Bücherverbrennungen Unrecht sind. Allerdings sollte meiner Meinung nach von den vereinten Nationen eine Reaktion auf den Schaden erfolgen, den schlimme, unrechte und volksverhetzende Bücher wie das unselige Blutbuch und der Krampf des Führers immer wieder aufs neue in der Welt anrichten. Es kann nicht angehen, das jede neue Generation um Generation der Menschen von solchem unwahren und kriegstreibenden Schwachsinn verdorben und aufgehetzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hätte die Bibel nie geschrieben werden solln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallagar
06.09.2014, 22:52

Siehe Kommentar an LizWa. :)

1

Was möchtest Du wissen?