Bücher die man gelesen haben muss? Bücher um seinen Horizont zu erweitern?

3 Antworten

Ron Hall "Genauso anders wie ich"

Tara Stella Deetjen "Unberührbar - unter den Bettlern von Benares"

Nick Vujicic "Mein Leben ohne Limits"

Muss nicht mal "schwere" Literatur sein. Auch nicht unbedingt Sachbücher.

Gut recherchierte Roman tuns auch, weil sie wichtige Themen behandeln.

Meine Tipps bei Autoren sind:
Frank Schätzing, Wolfgang Schorlau, Marc Elsberg, Tom Hillenbrand, um mal paar aus meinem Regal zu nennen. 

Danke :)

0

Am kürzeren Ende der Sonnenallee

Jakob der Lügner

Die Bücherdiebin

Werke von Karl May

Sherlock Holmes

Was interessiert mich wirklich? Beruf/Studium/Zukunft

Zur Zeit mache ich ein FSJ wodurch ich mein Fachabi erhalte. Ich wollte dieses Jahr dazu nutzen, um mir bewusst zu werden was ich beruflich machen will, nur klappt das nicht so ganz. Ich war beim Berufsberater, habe etliche Tests im Internet gemacht.. In meiner Freizeit gehe ich gerne ins Fitness-Studio und ich interessiere mich eigentlich auch sehr für die Ernährung und das Training, um Muskeln aufzubauen. Ich habe sogar viele Bücher darüber gelesen. Aufgrund dessen habe ich dann eine Woche lang ein Praktikum in einem Fitness-Studio gemacht - Es war.... Tod langweilig! Ein Studium könnte ich mir sehr gut vorstellen, nur was??

Habt ihr Ideen oder Tipps für mich, wie ich endlich rausbekomme was denn nun das richtige für mich ist?

...zur Frage

Wieviel Prozent der Bevölkerung sind intellektuell in der Lage, ein Mathe-Studium zu absolvieren?

Mathematik ist mit weitem Abstand das komplexeste Studienfach. Kürzlich habe ich gelesen, dass maximal 1 Prozent der Bevölkerung intellektuell in der Lage ist, ein Mathematik-Studium abzuschließen. Kann das sein?

...zur Frage

Kennt jemand eine gute Nietzsche-Biografie?

Ich will mich, nachdem ich einige seiner Werke gelesen habe, genauer mit dem Leben von Friedrich Nietzsche befassen und deshalb möchte ich eine Biografie über ihn lesen. Kann mir jemand eine gute empfehlen? Danke.

...zur Frage

Studium? Informatik vs Wissenschaft

Ich sollte mich langsam entscheiden, da ich dieses Jahr meinen Abschluss mache und danach Studieren will.

Ich kann mich nicht zwischen Physik, Chemie und Informatik entscheiden.

Informatik hab ich schon Vorkentnisse (PHP, C++, hatte auch schon Praktika) daher kam mir das als erstes in den Sinn. Könnte mich auch in Zukunft als Informatiker in einem größeren Betrieb sehen (VW-Werk hat mir sehr gefallen), doch irgendwie wünsche ich mir im inneren doch eher Richtung Wissenschaft.

In der Freizeit lese ich viel, hab viele Quantenphysik Bücher gelesen, ebenso wie Bücher über die (Super)Stringtheorie. Es fasziniert mich einfach.

In Physik war ich gut, aber irgendwie fand ich Chemie immer interessanter, da wir in Physik immer nur Bewegung, Mechanik und so zeugs gemacht haben (wie schnell ist das, berechne die kraft die auf bla wirkt usw), mich haben da Atome etc viel mehr interessiert. Heißt natürlich nicht, dass ich schlecht in dem Bereich der Physik bin.

Jetzt weiß ich nicht wie es in Physik im Studium aussieht, was macht man da überhaupt, eher das was ich nicht soooo gut finde (wie schnell bewegt sich blabla) oder auch theoretische Physik?

Oder wäre dann doch Chemie eher was für mich? Wobei Chemie ja eher "lass das mit dem reagieren und gut ist" und mich interessiert eher das warum, was ja jetzt simpel ausgedrückt im Bereich der quantenphysik liegt

Und was ist überhaupt nach dem Studium. Um Quantenphysiker oder sowas zu werden müsste ich doch bestimmt promovieren oder so ich weiß langsam selbst nicht was ich will.

Wäre es vielleicht besser den "sicheren" Weg zu gehen als seinen Traum zu leben?

...zur Frage

Stammt dieses Zitat wirklich von Friedrich Nietzsche?

Guten Morgen.

Es geht mir um dieses Zitat: “Wer Multikultur will, der hat keine eigene Kultur, das heißt, er hat überhaupt keine Kultur. Ihm fehlt also das, was den Menschen ausmacht. Denn Kultur ist nach Auffassung aller Philosophen, Anthropologen, Biologen der bestimmte Unterschied zwischen Mensch und Tier. Der Multikulturist muss also unter dem Menschen angeordnet werden. Er ist offensichtlich für Kultur zu dumm und für das gesunde Tier fehlt ihm der Instinkt.” Friedrich Nietzsche

Stammt dieses Zitat wirklich von Nietzsche? Im Web finde ich nichts wirklich. Kann auch sein, dass ich was übersehen habe.

Ich habe nur gelesen, dass dieses Zitat von Rechtsradikalen erfunden wurde. Nun bin ich keiner von den Menschen, die gleich alles Glauben, was sie lesen. Ich brauch mehrere Meinungen!

Ich möchte einfach nur Gewissheit, ob es halt von Nietzsche kommt? Ich brauch nämlich keine Zitate, die von Rechtsradikalen kommt! Darauf kann ich gern verzichten!

Kann mir einer meine Frage beantworten? Stammt es wirklich von Nietzsche, oder nicht?

...zur Frage

Kann mir jemand gute, leichte Lektüre empfehlen?

Da ich bald für ein paar Tage im Krankenhaus sein werde und dort ja Handys verboten sind wollte ich mir nun 1-2 Bücher anschaffen.

Ich lese sehr selten bis gar nicht. Eigentlich nur im Urlaub.

Das letzte Buch welches ich gelesen hab hieß "Delirium" (Amor-Trilogie, Band 1). Hat mir auch an sich von der Story gut gefallen.

Ich mag nicht:

  • Fantasy (mit Hexen, außerirdischen Gestalten o.ä. - ihr wisst schon^^)

Ich mag:

  • "Psychologische"-Bücher (also z.B. ein Protagonist leidet an einer psych. Krankheit (z.B. Borderline etc..)) Da habe ich mal Leseproben gefunden - das fand ich ganz interessant
  • Komödie
  • etwas Horror
  • Romantik (nicht zu kitschig, klischeehaft)
  • Jugendbücher sind - denke ich - auch okay

Ich selbst bin Anfang 20 und falls ihr noch Infos braucht fragt gerne. Würde mich wirklich sehr über ein paar Buchtipps freuen! :-)

Lg

P.S.: Klar werde ich bald in die Buchhandlung vor Ort gucken - doch schon vorab ein paar Buchtipps zu erhalten wäre sehr schön & vorallem hilfreich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?