Bücher über Psychiatrie gesucht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In dem Buch "Wahnsinn und Familie", das Ronald D. Laing zusammen mit Aron Esterson herausgab, sind einige Fallgeschichten von Patientinnen dokumentiert, und zwar anhand kommentierter Tonbandprotokolle von Gesprächen, die Ärzte mit ihnen und den Familienangehörigen führten. Man braucht beim Lesen nicht lange, bis man sich zu fragen beginnt, wer nun eigentlich die Normalen und wer die Gestörten sind.

Vielleicht findest Du auch in den anderen Büchern von Ronald D. Laing einiges, was Dich interessiert. Vieles davon ist sehr theoretisch, aber er erzählt auch Begebenheiten, die er als Psychiater erlebte.

Mary Barnes, eine frühere Patientin von Laing, berichtet in "Meine Reise durch den Wahnsinn" von ihrer Krankheit und von der Zeit in Laings Londoner Ärzte-Patienten-WG.

Robert M. Pirsig erzählt in seinem Buch "Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten", u.a. auch von einer Episode seines Lebens, in der er in die Psychiatrie kam. Den Klinikaufenthalt selbst bringt er nur kurz zur Sprache, aber er beschreibt genau und eindrucksvoll die Lebenssituation, in der er "wahnsinnig wurde" und sein späteres Bemühen, sich an diese Zeit vorsichtig wieder zu erinnern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

8 Wochen verrückt - ist ein Buch, aber mehr eine Geschichte als hinter die "Kulissen" zu blicken.
Es erzählt aus der Sichtweiße einer jungen Frau, die sich für 8 Wochen in eine Psychatrische Behandlung begibt und zeigt somit den Alltag dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jap, kenn ich :)

Eine echt verrückte Story von Ted Vizzini, geht über einen Jungen der sich umbringen will, dann aber sich in die Psychatrie einweist und dort eine Wende durchlebt.

Klasse geschrieben, macht Mut denen, die Probleme haben :)

Wurde auch verfilmt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Welt ist kein Ozean

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?