Budget-Reise China: Shanghai / Peking oder Hong Kong - welche Tipps habt ihr?

4 Antworten

Die Gebühren fürs Visa sind leider jetzt so hoch, aber im Vergleich zu dem was den Chinesen bei der deutschen Visastelle für Probleme gemacht werden kommst du noch gut weg. ;)

Flug D -> Beijing -> D setze ich mal mit ~500 an, bleiben noch ~300-500.

Beijing ist im Vergleich zu anderen chinesischen Städten sehr günstig was Eintritt angeht: In den seltensten Fällen mehr als 20RMB (~2,50€), mit der Ubahn ist man "schnell" (BJ ist groß) fast überall und man findet sich da auch gut zurecht. Es gibt (wenn man wenig bis gar keinen Komfort erwartet) auch sehr billige Hostels (hab grade keinen Preis/Freunde waren hier als ich grad nicht in BJ war), aber auch normale Hotels sind bezahlbar (ab 50€/Nacht). Das limitiert dann die Reise auf ~10 Tage.

Da kann man in BJ schon viel sehen / erleben. :D

Unterschied in BJ zu anderen Städten: es wird weniger Englisch gesprochen. Beschilderungen sind aber auch in Englisch bzw. Pinyin (Ubahnstops/ Straßennamen).

Wenn du auch andere Städte besuchst, ändert sich alles. :P

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Eine Woche fände ich für die Entfernung echt VIEL zu kurz.

Hotelkosten keine Ahnung. Hostels sind bezahlbar, obwohl HongKong und Shanghai die teuersten Städte in China sind- deutlich!!!! billiger als Hostel in München. Verpflegung ist günstig, Eintritte aber echt teils sehr teuer.

Mit deinem Budget von um die 1000 Euro für Flug und Hotel kommst Du, nicht sehr weit. Warte auf bessere Zeiten.

Was möchtest Du wissen?