Buderus Logana 22 Heizkessel

2 Antworten

zur Vermeidung von Kondenswasser müssen es mindestens die besagten 60°C sein. Das gilt für alle Kessel, ob Guss, oder geschweißt. Die tatsächlich erforderliche Kesseltemperatur ergibt sich aus der max, erforderlichen Vorlauftemp. des Heizkreises bei tiefen Temperaturen, es können, je nach Heizkörperflächen 80°C oder noch darüber nötig sein.

Logana 22 gibt es so auch nicht. Logana ist eine Sammelbezeichnung für viele Typen und 22 deutet mögl. auf die Kesselleistung (22 kW) hin.

Schau einmal genau auf das Typenschild welche Fabrikations-Bezeichnung Dein Kessel hat.

Wird bei der Recherche helfen, aber kaum zielführend sein, weil Buderus das nicht in den Bedienungsanleitungen angegeben hat. Ein Kesselhersteller wird sich da auch nicht nageln lassen (Gewährleistung). Zumal es auch darauf ankommt mit welcher Rücklauftemperatur tats. in den Kessel gefahren wird.

Bei Feststoffkesseln ist dies oft heute noch der Fall (65°C Rücklauftemperatur) und die muss ggf. durch eine Rücklauftemperaturanhebung realisiert werden.

Die 60° (Kesseltemperatur) können also (äußerst knapp) richtig sein, aber auch 65°C oder 70°C.

Jedenfalls, bei den alten Buderuskesseln steht so etwas nicht in der Bedienungsanleitungen.

Gruß

Fragen zur Heizung und Einstellungen

Hallo

Bei uns im Haus wurde die Steuerung für die Heizung neu gemacht weil die alte kaputt war. Jetzt steht auf dem Heizkessel ein Buderus Regelgerät (Logamatic 2107), da ist alles elektronisch einzustellen. Das Gerät befindet sich in den Werkseinstellungen und ich würde gerne ein paar Werte ändern und habe diesbezüglich ein paar Fragen:

  1. Ich habe alles auf "Automatik gestellt", sodass sich die Vorlauftemperatur nach dem Aussenfühler richtet (je kälter, desto höher die Vorlauftemp.), an der eingestellten Heizkennlinie will ich mal nichts verändern aber an der max. Vorlauftemperatur! Momentan haben wir ca. -5Grad draußen und die Vorlauft. beträgt 80Grad, das ist doch viel zu hoch oder? Die Heizkörper werden extrem heiß, dass man sie nichtmal eine Sek. anfassen kann. Ich würde die Temp. gerne auf 70Grad einstellen, das reicht doch noch dicke aus oder??? Ich meine, dass sie bevor die alte Steuerung kaputt war auch immer 70Grad betrug. Also ich meine damit jetzt die max Temperatur, bei der der Kessel abschaltet, wenns draußen z.B. +10Grad sind beträgt die max Temp. natürlich weniger, das richtet sich ja dann nach dieser Kennlinie.

  2. Dann gibt es da noch die Einstellung für die Raumtemperatur, die steht momentan bei Tagbetrieb auf 24Grad und bei Nachtbetrieb auf 16Grad. Ist das so in Ordnung, weil 24Grad tagsüber finde ich etwas viel, da würden auch 21 oder 22 Grad ausreichen oder wie habt ihr das? Ich verstehe eh nicht was diese Einstellung bringen soll. Ist es nicht so, dass sich die Raumtemp. eher nach der Vorlauftemp. richtet? Außerdem regel ich die Raumtemp. doch mit dem Thermostat am Heizkörper.

  3. Mir ist aufgefallen, dass die Heizung ständig anspringt, das liegt momentan wohl an der Kälte. Die Heizung springt an, heizt auf 80Grad, schaltet dann wieder ab und keine 5min später wenn die Temp. auf 75Grad gefallen ist springt sie wieder an. Ist das normal??? Wäre es da nicht besser wenn sie erst wieder anfangen würde aufzuheizen wenn die Temp. auf z.B. 65Grad gefallen ist? Oder ist es besser wenn die Heizung oft anspringt, dafür aber nur kurz anheizt oder ist es besser wenn sie nicht so oft anspringt und dafür länger anheizt? Dazu habe ich aber keine Einstellung gefunden.

  4. Und noch eine letzte Frage, aus dem Öltank kommt ein Stromkabel, dass an einen Stecker, der an der Wand montiert ist führt, wofür soll das sein? Das wird wohl keine eingebaute Lampe sein um den Ölstand zu kontrollieren oder? :-)

...zur Frage

Viessmann Litola Heizung Brenner Kessel heizt ständig / läuft pausenlos, macht ständig kochend heißes Wasser, weiß jemand Rat?

Meine Heizungsanlage/Brenner/Kessel Viessman Litola LV017 heizt auf einmal ständig, macht ständig "kochend heißes" Wasser, so als ob ´Partybetrieb´ eingestellt wäre (was nicht ist) und zudem, als ob die Wassertemperatur auf höchster Stufe stehen würde (was aus nicht ist).

Weiß jemand Rat?

Die Bedieneinheit wurde vor wenigen Jahren erst erneuert, sowie die Umwälzpumpen. Und auf "Schornsteinfegerstellung" steht sie auch nicht.

...zur Frage

Der Kessel meiner Holzheizung raucht und hat innen einen glänzenden Belag?

...zur Frage

Druckanzeige am Kessel nach entlüften weniger

Ich hatte nicht mehr ganz vollen Druck und füllte meinen Kessel mit Wasser.. Nachdem die Anzeige ca auf 1,5 war entlüftete ich komplett alle Heizungen im Haus.. Nun ist die Anzeige knapp über 1,0 Nochmal auffüllen und dann erstmal nichtmehr entlüften ? Oder etwas beschädigt ?

Mfg !

...zur Frage

Wie stelle ich die Uhr am Backofen ein?

Bosch hen 230023

...zur Frage

Kombi Heizungskessel Pellets/Holz

Ich habe meine Heizungsanlage erneuert und stellte diese Anlage auf Pellets/Holz um. Den entsprechenden Kessel bekam ich von meiner Heizungsfirma. Es ist ein CTC-Heizkessel CK-P-35. Nun meine Frage Ist es normal ,dasich bei Holzfeuer die Turbolatoren entfernen muß und bei Pelletsbetrieb wieder einsetze ,was natürlich sehr schwierig ist, da die Kammern verrrußt sind? Es gibt auch nur eine Brennkammer Ist dieser Kessel überhaupt für Holzfeuer geeignet? Auf baldige Antwort
Danke.... ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?