Buddhisten sind ja nicht frauenfeindlich? sie haben ja eine gleichwertigkeit aller Menchen!?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 227 Regeln bzw. 311 Regeln beziehen sich logischerweise nicht auf alle Buddhisten und Buddhistinnen, sondern nur auf Mönche und Nonnen.

Bei jeder Form der Religion spielen bestimmte lokale Gebräuche und Gesellschaftsformen eine Rolle. So hat eine Frau in Thailand eine andere Position als in einem anderen Land. Die Stellung der Frau hängt also von der Tradition des Buddhismus und der Kultur des Landes ab.

Auf die Frage, warum Nonnen im Theravada-Buddhismus mehr Regeln einhalten müssen, habe ich einmal die Erklärung gelesen "Frauen haben zwei Brüste zu bedecken, daher ergeben sich mehr Regeln". ;-)

Die buddhistischen Schriften sind nicht pauschal pro-feministisch und auch unter Buddhisten gibt es Sexismus und Missbrauch .

Buddhisten sind eben keine Heiligen, sondern ganz normale Menschen -manche buddhistische Lehrer nutzen sogar gezielt das Vertrauen ihrer Schüler/innen aus, um sexuelle Gefälligkeiten zu erhalten.

Vielen Dank für den Stern. :-)

0

Ich bin eine buddhistische Frau und bin keinem Mann untergeordnet. In Deutschland ist mir nicht bekannt, dass Frauen nicht gleichwertig behandelt werden. Aber: Es gibt Meister, also die Lehrer aus Asien. Ich hab das Gefühl, dass in Deutschland eine lehrende Yogini auf zwanzig lehrende Yogis kommt im tibetischen Buddhismus. Wieso das so ist, weiß ich nicht.

Naja, ein Grund fällt mir schon ein: Im tibetischen Buddhismus sind Frauen oft Mütter. Die Tibeter wollen ihre Kultur bewahren. Mit einer Geburtenrate wie die Deutschen würde das nicht gehen. Eine Mutter kann halt nicht reisen.

Ich hab mal gelesen, dass der Dalai Lama es so betrachtet, dass das Kind aus der Mutter rausgekommen ist und daher hauptsächlich von ihr betreut werden sollte. Ob das nun eine frauenfeindliche Einstellung ist, ist fraglich. Es ist aber auch nicht die totale Gender- Philosophie. Mutter- Sein gilt als Aufgabe, für die frau Anerkennung bekommt. Das ist auch in Deutschland so.

Lässt du hier eigentlich gerade deine Hausaufgaben machen?

nein :D muss ein Referat über Buddhismus halten und versteh noch so einiges nicht wirklich an der Religion..

0

Was möchtest Du wissen?