Buddhisten keine Religion?

10 Antworten

Ich unterscheide zwischen der Lehre des historischen Buddha Shakyamuni (Siddhartha Gautama) und der Religion "Buddhismus", von der es zahlreiche Varianten gibt.
Der historische Buddha stellte die ERKENNTNIS in den Mittelpunkt: über das Leiden, dessen Ursachen und den Weg zur Aufhebung des Leidens.
Die rechte Lebens-WEISE ergibt sich dann aus der wahren Erkenntnis.
Insofern ist jeder, der sich an Buddhas Lehren orientiert, ein Erkenntnis-Sucher, und nicht jemand, der einfach blind etwas glaubt.
Das unterscheidet die Lehre Buddhas wohltuend und erkenntnisfördernd von zahlreichen Religionen, die ich eher als Aberglaube bezeichnen würde (Erlösung garantiert, wenn ich Jesu Opfertod am Kreuz annehme, und ähnliches...)

Das unterscheidet die Lehre Buddhas wohltuend und erkenntnisfördernd von zahlreichen Religionen, die ich eher als Aberglaube bezeichnen würde

Eine festgelegte aber (zeitlich und kulturell variable ) Lehre ist vielleicht nicht das Gelbe vom Ei aber warum sollte das deshalb "Aberglaube" sein - und blind dazu? So eine Pauschalaussage ist einseitig. Erkenntnisförderung muss auch nicht "die" Maxime sein.

0

Natürlich ist Buddhismus eine Religion!

Ich finde eigentlich sogar, ziemlich die beste, weil die nicht so intolerant ist, wie die meisten anderen.

Buddhismus gilt sowohl als Religion (auch hier spielt der Glaube eine wichtige Rolle) als auch als buddhistische Lehre (hier geht es um Wissensvermittlung). Mitunter trifft man auf die Auffassung, dass es keine Religion sei, da es den Glauben an Gott nicht gibt.

na und?

ist etwas nur der Glaube an Gott eine Religion, man kann das auch anders nennen zum Beispiel Nirwana, so was find ich sowieso besser, unter Gott denken die meisten doch gleich an einen menschähnlichen (männlichen) Typ.

0

Ist Buddhismus eine friedliche Religion?

Ständig ging es, wenn man das mal so betrachtet meistens um den Islam, Christentum und den Juden. Noch nie habe ich etwas über Buddhisten gehört, irgendwie sind Buddhisten quasi die Außenseiter, die alles von außen betrachten und eher friedlich sind und ihr eigenes Ding durchziehen (ich hab nur so den Eindruck) .... Ist das wirklich eine friedliche Religion? Gibt es eine Seite wo Buddhismus ausführlich erklärt wird ..? Ach ja noch eine frage, ähneln sich Hinduismus und Buddhismus sehr, was für Unterschiede gibt es da?

...zur Frage

Um was geht es beim Buddhismus?

Hab schon soviel iwie von der Religion gehört hab aber keine Ahung um was es eig. bei den Buddhisten geht, kann mir mal jemand erklären was der Sinn von dieser Religion ist?

...zur Frage

Warum hat der Drachenlord trotz seiner ungesunden lebensweise im gegensazt zu mir kein Haarausfall und keine Schuppen?

...zur Frage

Buddhismus (Haarkult und Kleidung)

Und zwar: Warum scheren sich Buddhisten eigentlich den Kopf kahl? Ist das jetzt, weil sie damit zeigen wollen, dass sie zum Buddhismus gehören oder hat das eher einen praktischen Sinn (fernhalten von Ungeziefer, ohne sie zu töten etc.) ? Ich habe auch gehört, dass sich nicht alle Buddhisten die Haare abschneiden, stimmt das? Und dann habe ich noch die Frage, warum Buddhisten sich in der Farbe "Gelb" kleiden? Hat das auch etwas mit der Zugehörigkeit zum Buddhismus zu tun?

Danke schonmal für die Antworten! :-)

...zur Frage

Glauben Buddhisten an Gott?

Oder ist der Buddhismus eine atheistische Religion? Anscheinend können viele das nicht so richtig sagen.

...zur Frage

Buddhismus-Versammlungsort?

Hey Leute, ich mache einen Vortrag über Buddhismus und würde gerne wissen, wie der Versammlungsort der Buddhisten heißt oder ob sie so etwas in der Art nicht haben...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?