Buddhismus Gebetshäuser

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Buddhismus gibt es keinen Gott, deshalb auch keine Gebete an einen Gott. Der Begriff "Gebetshäuser" ist also etwas unglücklich gewählt.

Im Buddhismus gibt es unter anderem Tempel, in denen Buddhastatuen stehen und die Gläubigen symbolische Opfergaben als Zeichen des Respekts bringen können (Räucherstäbchen, Kerzen, Lebensmittel)

Auch gibt es Klöster in denen Mönche bzw Nonnen leben um dort zu meditieren und sich mit den Lehren Buddhas auseinanderzusetzen.

Außerdem gibt es auch Stupas, das sind Denkmäler, meist in Form eines Jügels bzw. einer Kuppel. Diese haben symbolischen Charakter. Teilweise werden sie auch zur Aufbewahrung von Reliquien genutzt.

...es muss natürlich "in Form eines Hügels" heissen ;-)

Sollte es noch Fragen geben... :-)

1

Was möchtest Du wissen?