Buddha Statue aus Thailand ausführen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Streng genommen ist die Ausfuhr jeglicher Buddha Abbildungen oder Darstellungen (engl.: images) genehmigungspflichtig. Dies umfasst somit auch Fotos oder Buecher, in denen irgendwelche Buddhaabbildungen zu sehen sind. Ausserdem wird auch nicht zwischen Buddhisten und Nichtbuddhisten unterschieden. Wie sollte ein Buddhist auch nachweisen, dass er Buddhist ist? Das geht gar nicht und wuerde auch im Widerspruch zum buddhistischen Glauben stehen.

Es musste also eine pragmatische Handhabeung dieser Regelung her. Und die sieht in der Praxis so aus, dass die Ausfuhr von (nicht antiken) Bilddarstellungen fast voellig toleriert und bei der Ausfuhr von (nicht antiken) Statuen mit Augenmass vorgegangen wird. Kleinere Statuen, dazu zaehlen sicher auch eure, sollten im Normalfall kein Problem sein. Wichtig ist nur, dass diese respektvoll behandelt und transportiert werden. In schmutzige Waesche eingewickelt geht also ueberhaupt nicht und duerfte - wenn es entdeckt wird - sicher Aerger geben. Ganz unten im Koffer waere auch schlecht. In einer entsprechenden Schatulle ganz oben im Gepaeck sollte aber gehen. Noch besser waere oben im Handgepaeck (aber nicht in einer Umhaengetasche, die locker am oder gar unterm Hintern baumelt!). Am besten waere es, die Statue gar nicht erst ins Gepaeck zu tun sondern sie mit beiden Haenden oberhalb der Guertellinie tragend zu transportieren. Dies waere der respektvollste Umgang, der aber eigentlich in dieser Form nicht unbedingt erwartet wird.

Packt die Statuen in Schachteln oder wickelt sie in saubere (!) Tuecher und packt sie ganz oben ins Gepaeck, dann sollte es eigentlich keine Probleme geben. Aber ja nicht draufsetzen!

Gruss DerCAM

Für antike Statuen besteht meines Wissens ein Ausfuhrverbot. Neue Statuen würde ich mir vom Händler per Post an die Heimatadresse schicken lassen (bei Vorkasse natürlich nur, wenn der vertrauenswürdig ist), um möglichem Ärger bei Abflug aus Thailand und Einreise in Deutschland zu entgehen.

Wir hatten damals eine Bescheinigung vom Tempel (Abt) für die Ausfuhr, also eine Art Genemigung. Unsere Figur hatte ebenfalls eine Höhe von cirka 20 cm. Was den Transport (respektvoller Umgang mit Buddha-Statuen) betrifft, hat DerCAM ausführlich beschrieben.

Was möchtest Du wissen?