Buchungssatz brutto auf netto?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenne das Problem, wir hatten mit unseren Dozenten auch teilweise ellenlange Diskussionen, ob ein Betrag aus einer Aufgabenstellung nun brutto oder netto ist ;)

In solchen theoretischen Aufgaben würde ich stets davon ausgehen, dass wenn nichts weiter erläutert ist, der Bruttowert gemeint ist. Also es würde genau so gebucht, wie du es geschrieben hast. In der Praxis müsste man natürlich noch schauen, ist der Leistende auch regelbesteuerter Unternehmer bzw. liegt eine ordnungsgemäße Rechnung vor.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja das mit dem Kunden ist brutto

wenn du für den Einkauf einen Beleg hast mit 5000 Euro dann ist das auch Brutto: HW Einsatz 100%, Vorsteuer 20%/Kassa oder Bank 120% mit 5000 Euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im ersten Fall ist das brutto.  In deinem 2. Beispiel heißt es "Waren im Wert von 5000", also ist der reine Warenwert 5000, also netto.

Aufwand für HW 5000 plus Vorsteuer 950 (19 %) an Verbindlichkeiten 5950

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hab das grad in der Uni. Rechnungswesen ist einfach mal mega anstrengend xD 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?