buchungssätze / erhaltungsaufwand

2 Antworten

Da es Erhaltungsaufwand ist, kannst du das sofort als Aufwand steuerlich geltend machen, Aufwand (Hausaufwand) plus Vorsteuer an Bank

Wenn es sich unstrittig "nur" um eine Sanierung handelt:

Buchung - Instandhaltungsaufwand - Vorsteuer (wenn Du zum Vorsteuerabzug abzugsberechtigt bist) an - Geld oder Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen (je nachdem wie Du die Rechnung bezahlst)

ABER: Wenn Du das Haus frisch gekauft hast UND im Zusammenhang mit dem Kauf das Dach erneuerst, können das auch Anschaffungsnebenkosten für das Gebäude sein; dann wird gebucht:

  • Sachanlagevermögen (Grundstücke und Gebäude)
  • evtl. Vorsteuer

an

Bank

Wenn Du nicht vorsteuerabzugsberechtigt bist, geht der Bruttobetrag mit in den Aufwand bzw in die Kosten für das Gebäude

Die Unterscheidung, ob Aufwand oder Anschaffungskosten ist wichtig - entweder Du kannst den Aufwand sofort voll steuerlich geltend machen; wenn´s Anschaffungsnebenkosten sind, werden diese zusammen mit dem Gebäude über dessen Nutzung abgeschrieben . Was für Dich zutrifft, kann ich Dir hier nicht genau sagen, dafür müsste ich den Sachverhalt genau wissen.

Aber eines ist sicher: Ob Aufwand oder Anlagevermögen - dieser Betrag muss in jedem Fall auf der Sollseite und nicht im Haben stehen

mfg mfg

Was möchtest Du wissen?