Buchung auf einer Berghütte

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Servus Kerstin,

nach Deiner Sachverhaltsschilderung gehe ich davon aus, dass Ihr die Übernachtungen und Verpflegungen direkt mit dem Vermieter der Berghütte vertraglich vereinbart habt.

Dies vorausgeschickt ist davon auszugehen, dass bei der Anmietung der Berghütte ein Mietvertrag zwischen Euch und dem Vermieter zustande gekommen ist, sodass folglich § 535 ff BGB Anwendung finden.

Grundsätzlich gibt es im Mietrecht keine Möglichkeit, von einem geschlossenen Mietvertrag zurückzutreten. Sollte ein Gast einen derartigen Mietvertrag, aus welchen Gründen auch immer, nicht antreten können, so verlangt der Vermeiter oftmals eine Stornogebühr, welche in den AGB vereinbart werden können. Gibt es eine derartige Vereinbarung nicht, so ist entsprechend gesetzlich geregelt, dass die Mieter weiterhin verpflichtet sind, den vereinbarten Mietzins in voller Höhe zu zahlen (vgl. § 537 BGB).

Daher kann der Vermieter infolgedessen den vereinbarten Mietzins von Euch verlangen, muss sich nach § 537 Abs. 1 S. 2 BGB jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie derjenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwertung des Gebrauchs erlangt, wie z.B. nicht gebrauchte Bettwäsche, Reinigung, eventuelle Mahlzeiten wie Frühstück etc. und weiterführende Vermietung der Räumlichkeiten an andere Gäste.

Viele Grüße, Will.

WillLoman 30.01.2013, 17:42

Vielen Dank für den Stern, Kerstin.

0
MissKerstin1985 31.01.2013, 07:42
@WillLoman

Will,

ganz herzlichen Dank für Deine ausführliche und mit Paragraphen belegte Antwort. Du hast mir sehr geholfen ;)

HG Kerstin

1
WillLoman 31.01.2013, 08:23
@MissKerstin1985

Hallo Kerstin,

sehr gerne. Solltest Du weiterführenden Rat benötigen, so schreibe gerne wieder einen Kommentar :)

Viele Grüße, Will.

0

Natürlich, immerhin wurden die Plätze für euch freigehalten und wurden nicht anderweitig vergeben, was ja möglich gewesen wäre, hättet ihr rechtzeitig Bescheid gesagt.

Gebucht ist gebucht und ein Rücktritt davon ist direkt am dem Tag so gut wie nie möglich

ja, weil die hatten schon alles vorbereitet. und die wollen ja nicht alles umsonst machen.

MissKerstin1985 29.01.2013, 15:07

ja, genau das sagt der Wirt auch. Wir hatten auch nicht Bescheid gegeben, dass weitere 5 nicht mitgehen (weil wir es erst ganz kurz vorher erfahren haben).

Der Wirt meinte, er wäre kulant genug, weil er keine 25 kassiert, sondern nur 20.

@Blubbaa, ist Deine Antwort mit rechtlichem Hintergrund oder nur aus dem Bauchgefühl raus geschrieben?

0

Was möchtest Du wissen?