Buchpreisbindung umgehen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lies dir das einmal durch, dort wird die Frage ausführlich behandelt: http://www.verlagederzukunft.de/rund-um-die-buchpreisbindung/

chicki79 05.12.2013, 10:43

Beschäftige mich auch gerade mit dem Thema. Daher habe ich den Link intensiv gelesen.

Insbesondere :

An­ders Print­ver­le­ger, die in klei­ner Stück­zahl ihre Pri­vat­dru­cke un­ter die Leute bringen.

Was ist denn eine kleine Stückzahl? Gibts für Printversionen hier eine Zahl? Bei Onlineversionen ist es ja gar nicht möglich von vornherein zu definieren...

Somit kann nur gesagt sein, dass in diesem Punkt noch nicht das letzte Wort gesprochen wurde und hoffentlich bald Licht ins Dunkel kommt. Vor allem für die Selbstverleger, die nun nicht wissen woran sie sind.

Leider ist der Link ja schon über 1 Jahr alt. Hat sich inzwischen etwas getan?

0
FragaAntworta 05.12.2013, 11:46
@chicki79

E-Books

Aus gegebenem Anlass: E-Books unterliegen ebenfalls der Preisbindung. Schließlich gilt der feste Ladenpreis laut Buchpreisbindungsgesetz auch für Produkte, die Bücher „reproduzieren oder substituieren“ (Paragraf 2 Abs. 1 Ziff. 3). Ausnahmen bestätigen allerdings auch hier die Regel. Von der Preisbindung ausgenommen sind:

Fremdsprachige E-Books E-Books, auf welche der Zugriff im Rahmen wissenschaftlicher Datenbanken und aufgrund von Pauschalverträgen gestattet wird Einzelne Kapitel oder Ausschnitte von Büchern Texte, denen die Anmutung eines Buches fehlt (also ohne Cover, Titelei, Inhaltsverzeichnis etc.) E-Books mit Multimedia-Applikationen (mit audio- bzw. audiovisuellen Funktionen, sofern sie die für die Textnutzung von Bedeutung sind).

Quelle: http://www.boersenverein.de/de/portal/Preisbindung/158315

Das sind wohl inzwischen die einzigen Ausnahmen. Mehr wäre auf der Seite vom Börsenverein zu erfahren, vor allem gibt es da auch die Möglichkeit direkt nachzufragen per E-Mail.

0

Was möchtest Du wissen?