Buchhaltung Haben oder Soll?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

da wo was weggeht ist Soll, da wo was dazu kommt ist Haben. also kasse im Soll, geschäftsausstattung im Haben

nfs12 15.10.2010, 16:52

Hallo, ja das weiß ich, nur ich möchte wissen, ob man den Geldbetrag ins Haben oder Soll dann schreibt?!?

0
handyman 15.10.2010, 16:54
@nfs12

Kasse Betrag in Soll - Geschäftsausstattung Betrag im Haben

0
Sturmwolke 16.10.2010, 03:40
@handyman

Umgekehrt wird ein Schuh draus!
Wenn die Geschäfsausstattung gekauft und bar bezahlt wird,

  • wird die Geschäftsausstattung mehr, also Geschäftsausstattung im Soll

  • wird der Kassenbestand weniger, also Kasse im Haben

0
Sturmwolke 16.10.2010, 03:42

Handyman, was Du beschreibst, ist die Buchung auf Passivkonten.

Geschäftsausstattung und Kassenbestand sind aber beides Aktivkonten.

Bei Aktivkonten werden Zugänge im Soll und Abgänge im Haben gebucht!

0

Hallo nfs12,

damit Du erkennen kannst, ob Soll oder Haben, musst Du zuerst wissen, ob es sich um ein Aktiv- oder ein Passivkonto handelt, also wo das Konto vom Kontenplan hingehört:

Bilanz: Aktivkonten: Nehmen im Soll zu, Haben ab.

Bilanz: Passivkonten: Nehmen im Haben zu, im Soll ab.

Auf der Aktivseite der Bilanz findest Du die Konten die zeigen, wie und wo Dein Vermögen angelegt ist (Anlagevermögen und Umlaufvermögen).

Auf der Passivseite der Bilanz findest Du die Konten die zeigen, woher das Geld kommt, mit dem Du Dein Vermögen finanziert/bezahlt hast (Eigenkapital und Fremdkapital).

Dann gibts ja noch die GuV-Konten, da entscheidet man ob es Aufwand (wird im Soll gebucht) oder Ertrag (Haben) ist.

Ich hoffe, diese Erklärungen helfen Dir weiter :-)

Sorry, die 1 email von mir löschen, da habe ich etwas nicht richtig geschrieben!! Hier also richtig: H

Du hast die Bilanz mit den Bestandskonten. Die Konten auf der Aktivseite werden bei Zunahmen im Soll bebucht, bei Abhnahme im Haben. Die Konten auf der Passivseite bei Zunahmen im Haben, bei Abnahme im Soll.

Dann hast du die GuV mit den Aufwands- und Ertragskonten. Bei den Aufwendungen werden die Zunahmen im Soll gebucht, bei den Erträgen die Zunahmen im Haben.

Also: kannst dir für deine Aufgaben eine ausgedruckte Bilanz und eine GuV mit den Konten vor dich legen und dann immer raussuchen, welche Konten du bebuchst.

in deinem Fall: Geschäftsausstattg im Soll (Zunahme)(Bilanzkonto/Aktivseite)

an Kasse im Haben (Abnahme) (Bilanzkonto/Aktivseite).

Als Tip könnte ich dir empfehlen, die Themen Bilanz (Aktiv/Passivkonten) und GuV-Konten nochmal gründlich anzuschauen.

Wichtig bei den Buchhaltungs-Konten ist, dass du Soll und Haben so interpretierst: Soll ist die linke Seite, die zuerst genannt wird, Haben ist die rechte Seite, die immer als zweites genannt wird. Also: Soll an Haben

Denke dabei nicht an dein Bankkonto - dort hat Soll die Bedeutung "Abnahme" und Haben "Zunahme".

In der Buchhaltung wurden bei der Entstehung jedoch willkürlich die Namen Soll und Haben vergeben, es hätte auch Otto und Friedrich sein können.

Viel Glück und frage einfach wieder, wenns noch nicht klappt:-).

Hi, das ist ganz einfach. Mehrungen aktiver Bilanzkonten stehen im Soll, Minderungen im Haben. Bei passiven Konten stehen Mehrungen im Haben und Minderungen im Soll. Kauf von Anlagevermögen führt zu einer Erhöhung des Anlagevermögens. Die Konten des Anlagevermögens sind aktive Bestandskonten. Damit wird die Anschaffung im Soll gebucht (Umsatzsteuer beachten!) Buchunssatz: Anlagevermögen und Umsatzsteuer an Kreditor oder Bank oder Darlehen. Wenn Du ein Darlehen aufnimmst mehren sich Deins Schulden (Passivseite der Bilanz), deshalb ist so etwas im Haben zu buchen. Das Einfache daran ist, dass man eigentlich immer nur eine Seite wissen muss, denn die andere muss auf der Gegenseite den gleichen Betrag ausweisen.

Hallo, für dich ist erstmal wichtig zu erkennen, was du für Konten zu bebuchen hast.

Du hast die Bilanz mit den Bestandskonten. Die Konten auf der Aktivseite werden bei Zunahmen im Soll bebucht, die auf der Passivseite im Haben.

Dann hast du die GuV mit den Aufwands- und Ertragskonten. Bei den Aufwendungen werden die Zunahmen im Soll gebucht, bei den Erträgen die Zunahmen im Haben.

Also: kannst dir für deine Aufgaben eine ausgedruckte Bilanz und eine GuV mit den Konten vor dich legen und dann immer raussuchen, welche Konten du bebuchst.

in deinem Fall: Geschäftsausstattg im Soll (Bilanzkonto/Aktivseite)

an Kasse im Haben (GuV Konto).

Als Tip könnte ich dir empfehlen, die Themen Bilanz (Aktiv/Passivkonten) und GuV-Konten nochmal gründlich anzuschauen.

Wichtig bei den Buchhaltungs-Konten ist, dass du Soll und Haben so interpretierst: Soll ist die linke Seite, die zuerst genannt wird, Haben ist die rechte Seite, die immer als zweites genannt wird. Also: Soll an Haben

Denke dabei nicht an dein Bankkonto - dort hat Soll die Bedeutung "Abnahme" und Haben "Zunahme".

In der Buchhaltung wurden bei der Entstehung jedoch willkürlich die Namen Soll und Haben vergeben, es hätte auch Otto und Friedrich sein können.

Viel Glück und frage einfach wieder, wenns noch nicht geht:-).

Hallo nfs12

Der Kauf einer Geschäftsaustattung ist aus der Kassa bezahlt worden.(laut deinen Angaben)

Also: Das Konto Kassa ist ein Aktiv-Konto (Bilanz - linke Seite), d.h. dass das Konto im Soll zunimmt und im Haben abnimmt.

Eine Zahlung aus der Kasse ist eine Abnahme, also Buchung im Haben und das Gegenkonto ist dann natürlich im Soll zu buchen.

Du musst dir das ganze immer bildlich vorstellen. Ausgaben sind Abnahme des Zahlungskontos also Haben. Falls du weitere Fragen hast melde dich einfach. Gruss günter

das konto geschäftaustattung ist ein "akitves" konto und es nimmt zu, da du ja kaufst. aktive konten nehmen immer im soll zu.

handyman 15.10.2010, 16:52

dann müsste man ja bei Kasse im Haben buchen, stimmt das?

0
Sturmwolke 16.10.2010, 03:44
@handyman

Ja, das stimmt. Bei diesem Geschäftsvorfall buchst Du

Geschäftsausstattung an Kasse

0

Was möchtest Du wissen?