Buchhaltung: Einkäufe über einen Freund - Vorsteuerabzug?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für den Vorsteuerabzug benötigt man eine korrekte Rechnung nach  Paragraph 14 Absatz 4 UStG.

Unter anderem muss die Rechnung die Adresse des leistungsempfängers enthalten.
Dies ist hier nicht der Fall.

Der Freund müsste ihm so eine Rechnung ausstellen, was er vermutlich nicht kann.

Man könnte höchstens fragen ob der Verkäufer nachträglich die Rechnung noch umschreibt.

Andernfalls brutto buchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist aber dumm gelaufen.

Du, bzw. Dein Freund, braucht natürlich eine Rechnung des PC-Teile-Händlers mit ausgewiesener MwSt auf seine Firma, um die Vorsteuer geltend machen zu können.

Der Bekannte (von dem ich jetzt mal annehme, daß es sich um eine Privatperson nund nicht um einen Gewerbetreibenden handelt), kann Deinem Freund natürlich eine Quittung oder eine Rechnung ausstellen, aber MwSt darf er als Privatmann nicht erheben und somit könnt Ihr auch keine Vorsteuer geltend machen.

Die Rechnung/Quittung des Bekannten müßtest Du mit 0% VSt buchen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?