Buchführungsprogramm für Elektrofachhändler?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schau einmal bei Lexware.de auf der Internetseite nach; dort gibt es entsprechende Programme; hier wäre evtl. Lexware faktura für Dich interessant, da ja die Buchhaltung nicht im Vordergrund steht sondern die Verwaltung der Kunden, Rechnungen schreiben und Auftragsverwaltung.

Dampfknoedel 04.07.2013, 20:09

Danke für die schnelle Antwort!

Lexware habe ich mir bereits angeschaut, war allerdings nur bei den Buchhalter Produkten gelandet und etwas überfordert.

Lexware faktura + auftrag klingt tatsächlich sehr interessant und ich habe mir nun einige Tutorials auf Youtube angeschaut, um die Oberfläche des Programms kennenzulernen, ohne es gleich kaufen zu müssen. Ich vermute, dass dieses Programm sogar noch zu viele Funktionen besitzt, aber im wesentlich scheint es zumindest für mich sehr übersichtlich. (Zumindest sobald man die endlose Datenmenge untergebracht hat)

Ich werde das Programm demnächst testen(/lassen) und dann womöglich schon "die hilfreichste Antwort" vergeben ;)

0

Ich neige ja auch immer zu Lexware wenn es um geringe Mandanten-Zahlen geht. Also nur ein oder zwei Firmen damit verwaltet werden sollen.

Doch bin ich mir hier nicht sicher ob das wirklich interessant wird für Dich. Lexware ist so günstig, da die eine relativ kleine Datenbank dahinter haben. Wenn Du jetzt sagst, dass Du 5.000 Kunden verwalten willst hast Du bestimmt auch gepflegte Datensätze mit Telefon und was man halt so braucht.

Sprich doch mit Deinem Steuerberater. Die meisten Software-Anbieter haben für die Kunden Software entwickelt, die spätestens mit etwas Phantasie so eingesetzt werden können. Denn selbst eine Kanzleiverwaltung kann ich statt mit Steuerberatergebührenverordnung mit meinen eigenen Produkten füllen.

Viel Erfolg!

P.S. Bei 5.000 Kunden noch nicht verpflichtet zu bilanzieren!? Das ist nicht gut. Es gibt Leute die verkaufen ihre Sprüche und verdienen damit mehr ;-) Damit meine ich nicht einmal die auf der Bühne, sondern Leute die Erfahrungsberichte über irgendwas schreiben. Die machen pro Monat aus einer Liste wie dieser 5.000 Euro. Nur um eine Relation zu haben! Wäre ja bekloppt mit so einem Scheiß anzufangen.

klausrog 05.07.2013, 09:43

5000 Kunden, das wundert mich auch. Ich habe mein Elektronikfachgeschäft in Burgdorf/Hannover schon 1999 zu gemacht, weil keine vernünftige Rendite mehr rauskam. Benutze Lexware bereits seit 1996 (ohne Steuerberater) weil Umsätze zu klein. Ist also o.K. dafür.

1

Es scheint mal wieder so zu sein, alles sagt Lexware.

Allerdings finde ich es besorgniserregend, wenn Du noch nicht buchführungspflichtig bist. Bei 5.000 Kunden gibt es viel Arbeit, die wird aber im Moment nicht entlohnt.

Ich möchte Dir einfach ein Gespräch anbieten, um mal ganz grob innerhalb einer Stunde zu überlegen, wie Du daraus wirklich eine Ertragsstärke erarbeiten kannst und sogar weniger dafür zu tun hast. Für so ein Gespräch nehme ich übrigens kein Geld und mache das schon länger, selbst die eine Stunde hat schon einige Unternehmen positiv entwickelt. Falsche Investitionen oder unnötige Arbeit verhindert und Umsatzsteigerungen gebracht. Freue mich, wenn Du Dich meldest.

Guten Morgen,

ich schlage auch Lexware vor. Nur die größere Version - die Warenwirtschaft Pro. Diese hat den Vorteil, dass sie mit dieser Datenmenge gar kein Problem hat und ich denke mir, als Fachhändler könnte die Lagerführung/Bestandsführung auch ein Thema sein. Zahlungseingänge können über die OP-Liste Debitoren gemacht werden, so dass auch diese Seite ordnungsgemäß gehändelt werden kann.

Die Daten können per DATEV-Schnittstelle an den Steuerberater weitergegeben werden, spart bei der Abrechnung Geld.

Vielleicht wäre aber auch die Handwerker-Lösung ein Thema, da diese auch eine Geräteverwaltung drinne hat.

Bei Fragen, melden!

duciduc 05.07.2013, 08:34

Ich kann Ihnen gerne eine Demoversion zukommen lassen. Diese ist nicht nur die 4 Wochen gültig, sondern unbegrenzt. Für einen eingehenden Test meist besser geeignet.

Bei Bedarf/Interesse einfach eine PN senden.

Viele Grüße, duciduc

0

Was möchtest Du wissen?