Buchführung, Rechnung / Quittung was genügt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unsere Amtssprache ist deutsch. Wo ist die Übersetzung? Bei den Umsätzen wird kein Nachweis über die Rechnungen benötigt. Stelle Dir einen Kiosk vor, da schreibt keiner was auf. Aber wenn was aufgeschrieben wird, dann wird es Bestandteil der Buchführungsunterlagen und ist zwingend aufzuheben. Und auch so zu sichern, dass man das jederzeit (auch in 10 Jahren noch) dem Finanzbeamten sichtbar zur Verfügung stellen kann. Im Zweifel hast Du ihm für die Zeit der Prüfung Deinen Rechner so lange zur Verfügung zu stellen bis er fertig ist. Ich frage mich nur, wie soll man das machen? CD´s halten das nicht und ob Sticks so gut sind und was für Formate werden in 10 Jahren verwendet? Also schwierig.

Für die elektronischen Eingangsrechnungen ist sicher zu stellen, dass die Vollständigkeit der Angaben einer ordnungsgemäßen Rechnung überprüft werden. Das soll auch dokumentiert werden. Für die Aufbewahrung das gleiche Problem. Sonst gilt, was für nicht kopierte Tankrechnungen auf Thermopapier gilt: Der Prüfer kann sie rausschmeißen und Betriebsausgabenabzug und Vorsteuerabzug versagen, mangels Nachweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So eine E-Mail kannst du beliebig erstellen (lassen). Für mich würde das bei einer Betriebsprüfung nicht ausreichen!

Keine Buchung ohne einen "prüfbaren" Beleg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anudin
28.08.2013, 14:39

Und was ist wenn ich auf den Händler angewiesen bin weil er besonders gute Angebote hat? Habe ich irgendein Recht eine Rechnung zu verlangen (der Händler sitzt in den USA)?

0

Das ist nur eine Bestellbestätigung und keine Rechnung. Ich denke, Du brauchst auf jeden Fall eine Rechnung, zumindest per Email.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?