Buchdruck -- Gutenberg

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Buckdruck mit beweglichen Lettern, und das war die eigentliche Erfindung von Johannes Gutenberg ermöglichte es Bücher in großer Anzahl herzustellen.

Vor dieser Zeit wurden Bücher von Hand abgeschrieben und wenn du das einmal versuchst, wirst du feststellen wie lange es dauert, ein Buch abzuschreiben.

Durch den Druck mit beweglichen Lettern, war es jetzt möglich, eine ganze Seite in kurzer Zeit zu setzen (wie es technisch heißt) und beliebig viele Seiten zu drucken.

Der Vorteil der beweglichen Letter war: man konnte sie nach dem Drucken wiederverwenden.

Erst durch diese Möglichkeit war es z.B. möglich, die Bibel in Luthers Übersetzung in großer Anzahl zu drucken.

Ohne diese Erfindung (wenn du mal in Mainz bist, solltest du das Gutenbergmuseum besuche) wäre dies nicht möglich gewesen-

Dieses Verfahren wurde bis in die Neuzeit (also bis Computer kamen) angewandt, um z.b. Zeitungen und Bücher zu drucken. So ist z.b. der Beruf des Schriftsetzers entstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit der Bibel ist zwar für Luther & Co. wichtig, aber insgesamt nur eine Nebenerscheinung - es geht darum, dass Bücher viiiiiiel billiger werden, nicht so sehr, dass sie sich jeder leisten kann, aber die Schriftlichkeit nimmt sehr stark zu, neues Wissen kann sich viel besser Verbreiten ect.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Volk ist gebildeter, mehr Leute lernen lesen und schreiben. Die Druck-Variante Gutenbergs mit beweglichen Blei Lettern ist ein billigeres Verfahren als all die Bücher selbst zu schreiben.

Nur ein paar beispiele

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die bibeln waren vor allem billiger, weil man keine mönche mehr benötigte um sie zu schreiben. das dauerte ja ewig ;p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?