Buchbest. - RG Bez. vergessen, keine Mahnung, Inkasso nach 4 Mo, Bücher u Verzugszins u Mahngeb. bezahlt, Inkassogebühr nicht, nun Anwaltsforderung gekommen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 1 Abstimmungen

Muss ich die Anwaltskosten zahlen? 100%
Ist die Beauftragung einer Inkassofirma ohne vorhergehende Zahlungserinnerung rechtens ? 0%

3 Antworten

Warum quetscht du den ganzen Text in die Überschrift?

Wer ist denn Gläubiger? Bei großen Unternehmen werden Inkassogebühren so gut wie nie eingeklagt. Zudem warst du ohne Mahnung wahrscheinlich gar nicht in Verzug.

Wenn du genauere Tipps haben möchtest musst du mal mehr Infos herausrücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu wenig Details 

Wenn der ra lediglich die inkassokosten einfordert wird es sehr wahrscheinlich nicht eingeklagt sondern ausgebucht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fiwaldi 09.11.2016, 14:59

Wer soll da wo ausbuchen?

0
fiwaldi 10.11.2016, 09:05
@EXInkassoMA

Nicht jeder hier ist Buchhalter und kennt die Abläufe.Klar muss er es ausbuchen, aber etliche Inkassounternehmen tun sich damit extrem schwer und versuchen den Gläubiger weiterhin einzuschüchtern

1
Muss ich die Anwaltskosten zahlen?

Wenn man die Mahnungen ignoriert, dann darf man sich über enorme Folgekosten nicht wundern.

Deine Auswahl ist unklar und keine Alternative daher JA/JA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mepeisen 09.11.2016, 13:36

Wenn man die Mahnungen ignoriert,

Wenn ich die Frage korrekt verstehe, gab es keine Mahnung.

0
fiwaldi 09.11.2016, 14:58
@mepeisen

Wenn es die definitiv und nachweisbar nicht gab, liegt der Fall anders. Aber könnte es sein, dass die Mahnung übersehen wurde?

0
EXInkassoMA 10.11.2016, 08:56
@fiwaldi

Wenn es die definitiv und nachweisbar nicht gab, liegt der Fall anders.

Der Gläubiger muss die saubere Zustellung der vermeintlichen Mahnung(en) nachweisen ,nicht der Schuldner

1

Was möchtest Du wissen?