Buch zum Akkordeon selbst lernen (piano Akkordeon)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das wichtigste beim Akkordeon ist die Balgführung nach Phrasen, und die verschiedenen Tongestaltungen die beim Klavier nicht möglich sind.

Es kommt natürlich auch sehr darauf an in welcher Stilrichtung du tendierst.

Da du schon versierter Klavierspieler(in) bist, würde ich dir ein Akkordeonbuch mit Melodiebassspiel empfehlen, da du ja den Bassschlüssel sicher beherrscht.

Google mal unter Elsbeth Moser, Kalle Pohl usw. das hat mir sehr viel geholfen.

Ansonsten kann auch jedes Notenmaterial vom Klavier auf das Akkorden adaptiert werden.

Für die Bassseite gibt es eigene verständliche Griftabellen.

Viel Spass beim üben!

Servus! Ich habe vor ca 60 Jahren bei meinem Grossvater (Bläser u Geigenspieler) verschiedene Instrumente gelernt. Auch Akkordeon. Da er aber kein Akkordeonspieler war, sind gewisse wichtige Dinge doch auf der Strecke geblieben. Zum Beispiel auf der Diskantseite alle fünf Finger zweckmässig zu gebrauchen, (übergreifen u dergleichen), ich bin später noch 3 Jahre Musikschule gegangen, 2 Jahre Melodie mit Standardbass und ein Jahr Basschule, ist ein eigenes Buch. Ich würde dir doch ein paar Stunden Musikschule für den Anfang empfehlen, dann kannst ja selber weitermachen. Viel Spass!

Ein Akkordeonbuch für Klavierumsteiger ist mir nicht bekannt. In Deinem Fall würde ich mal in eine Bücherei gehen und aus den dort vorhanden Akkordeon-Schulen die entsprechenden Seiten kopieren.

Zum Standardbass findest du etwas bei Wikipedia unter Stradella-Bass. Das C hat wahrscheinlich eine Markierung, vielleicht auch E und Gis/As. Als Klavierspieler wirst du die Töne schon zuordnen können.

Zur Haltung findest du auch etwas im Internet. Suche mal 'Das Akkordeon-Buch.

Die beste Beschreibung der Balgführung habe ich in 'Das Akkordeon-Buch', aber auch in 'Einführung in das Akkordeonspiel - Praktische Anleitung zur Tongestaltung und fundamentalen Balgtechnik' von Rudolf Pillich gefunden.

Zu Musizieren lernen im Selbststudium fand ich das beste bei Heinrich Jacoby: Musik: Gespräche - Versuche: 1953-1954: Dokumente eines Musikkurses. Es ist allerdings schwierig zu lesen und man sollte beim Lesen einen Markierstift dabei haben, damit man wichtiges später wieder finden kann.

Das wichtigste beim Akkordeon ist die Balgführung nach Phrasen, und die verschiedenen Tongestaltungen die beim Klavier nicht möglich sind.Es kommt natürlich auch sehr darauf an in welcher Stilrichtung du tendierst.Da du schon versierter Klavierspieler(in) bist, würde ich dir ein Akkordeonbuch mit Melodiebassspiel empfehlen, da du ja den Bassschlüssel sicher beherrscht.Google mal unter Elsbeth Moser, Kalle Pohl usw. das hat mir sehr viel geholfen.Ansonsten kann auch jedes Notenmaterial vom Klavier auf das Akkorden adaptiert werden.Für die Bassseite gibt es eigene verständliche Griftabellen.Viel Spass beim üben!

Hallo,

hast Du denn bereits ein Akkordeon? - Dann geh doch in den Laden, in dem Du das Akkordeon gekauft hast und suche dort nach einer entsprechenden Akkordeon-Schule.

Bei den Vorkenntnissen, die Du bereits hast, dürfte es kein Problem sein, das Instrument autodidaktisch mit Hilfe eines Buches zu lernen.

Wenn Du dann die ersten Griffe kannst bzw. die speziellen Eigenheiten des Instrumentes kennst, kannst Du ja ganz normale Notenliteratur dazu nehmen - und einfach spielen! - Viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?