Buch vs Film?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Buch 52%
weder noch 35%
Film 11%

12 Antworten

Ich habe in meinem Leben viele gute Bücher gelesen und sie danach auch als Filme angeschaut.

In 80-90% der Fälle war das Buch besser, in seltenen 10% oder 15% der Film.

Insofern kann ich bei keiner Deiner Auswahlmöglichkeiten ein Kreuzchen machen.

Und wieder einmal zeigt sich, dass eigentlich nur Populisten die vielschichtige Realität auf drei Kreuze reduzieren können. Nein, halt! Die Religion kann es auch. Standen auf dem Berg Golgatha nicht auch drei Kreuze?!"

weder noch

Man kann nicht immer sagen das Buch ist besser und der Film ist schlecht. In einem Buch erfährt man viel mehr über die Charaktere und dort sind Sachen drin die später im Film nicht drin sind. Und bei einem Film sieht man es in Bildern und die Vorstellungen bekommen ein Gesicht bzw ein Erscheinungsbild. Wenn man eine gute Vorstellungskraft hat kann man zuerst das Buch lesen aber es ist auch nicht schlimm, wenn man zuerst den Film gesehen hat.

Bei die Tribute von Panem hatte ich zuerst die ersten zwei Filme gesehen und dann das Bücher und fand sie sehr gut umgesetzt und auch die letzten Filme waren toll.

Bei der Bestimmung habe ich den ersten gesehen und dann die Bücher gelesen bis zum 2 Teil waren sie toll umgesetzt auch, wenn vieles anders war aber der 3. Film enttäuschte mich doch sehr. Da war sehr viel anders vorallem das Ende, das hätten sie besser machen können da sie ihn zwei Teilen wollten aber dadurch das sie den Film vermurkst haben wird es leider keine Fortsetzung geben.

Kommt auch auf den Regissur an HDR galt als Unverfilmbar aber Peter Jackson hat es sehr gut verfilmt.

weder noch

Ich mag beides, wobei ich es bevorzuge, den Film zuerst zu sehen.
Da das Buch die Handlung meist viel ausführlicher beschreibt, kann ich mein Wissen aus dem Film vertiefen - und falls der Film von der Handlung abgewichen ist, denke ich dann beim Lesen: "Aha, so war das also wirklich!"  ;)

Würde ich es umgekehrt handhaben, dann müsste ich mich vermutlich oft nach dem Lesen des Buches über die Verfilmung ärgern. 
Die Filme zu "Wächter der Nacht" und "Wächter des Tages" beispielsweise weichen zum Teil komplett von der Vorlage ab. Während mich die zuerst gesehenen Filme neugierig auf die Bücher machten, war ein Freund, der die Bücher zuvor gelesen hatte, eher von den Filmen enttäuscht.

Was möchtest Du wissen?