Buch veröffentlichen, welcher Verlag, Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier findest du ne Liste deutscher, österreichischer und schweizerische Verlage, die v.a. im Fantasybereich publizieren:

http://www.boersenblatt.net/524764/

-> ich kenne den Großteil der Verlage nicht, da sie aber vom Fachverband des Buchhandels in Deutschland publiziert wurde, gehe ich davon aus, dass man die meisten als seriös einschätzen kann.

Dein Manuskript solltest du vor der Einsendung unbedingt auch professionell korrekturlesen lassen - bei Annahme wird es zwar ohnehin nochmal durch das Lektorat bearbeitet, aber es wirkt auch auf einen Verlag unseriös, wenn sie ein Manuskript mit haufenweisen Tipp/Grammatik/Orthographiefehlern erhalten.

Hier noch eine Liste von Literaturpreisen/wettbewerben. Gerade unter dem Punkt "Phantastik" leider nicht sehr aktuell, aber man kann ja mal nachrecherchieren, welche davon auch 2014 wieder ausgeschrieben werden:

uschtrin.de/preise_genre.html#phantastik

Ansonsten solltest du dich v.a. vor sog. "Bezahlverlagen" hüten, die in zahlreichen Fällen eine unseriöse Abzocke darstellen. Mehr zu diesem Thema findest du hier: aktionsbuendnis-faire-verlage.com/web/index.php?id=18

Allgemeine Tipps rund ums Thema Erstveröffentlichung zb hier:

carlsen.de/junge-erwachsene/specials-und-aktionen/wie-werde-ich-autor#Verlagfinden

Toitoitoi!

Ich habe auch mal angefangen an einem Buch zu schreiben. (= Aber weiter gemacht habe ich bis jetzt noch nicht. Aber klar kannst du auch schon mit 14 ein Buch veröffentlichen! was spricht dagegen? Außerdem kenne ich ein Mädchen das hat mit 13Jahren meine ich ihr erstes Buch veröffentlicht.Anscheinend macht sie aber nicht weiter. )= Allerdings hatte sie den Vorteil das ihre Mutter in einem Verlag arbeitet. Übrigens interessiert mich dein Buch sehr! Ich würde gern wissen wie es heißt, damit ich es besorgen kann wenn es draußen ist (; Ich weiß es zwar nicht aber ielleicht kriegst du bei dem Verlag von dem Mädchen auch eine Chance. Einen Versuch ist es Wert oder? Der hieße dann : Richter Verlag. Und die Autorin von der ich spreche heißt Francesca Gierke. Vielleicht kennst du sie ja. Viel Glück übrigens (;

Danke, ich werde mich gleich über den Verlag informieren. Mein Buch heißt im Moment Danielle, aber wer weiß ob das so bleibt:)

0

Einen Verlag zu finden, wird sehr schwer werden. Viele wollen ihre Bücher veröffentlicht sehen, den wenigsten gelingt es. Bitte Hände weg von diesen Druckkostenzuschussverlagen. Dazu gibt es nur negative Infos im Internet. Die leben vom Geld der Autoren. Aber schreib bitte unbedingt weiter. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Gruss Bordie

Was möchtest Du wissen?