Buch und Kurzgeschichten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich nehme mal an, wenn du nur 25 Seiten schreibst, dann solltest du dich eher bei einer Lokalzeitschrift oder einer Boulevardzeitung bewerben, die nehmen so was auch.

Ein Verlag würde dir nur ein eigenes Buch dafür drucken und das machen die nicht mit 25 Seiten. Wenn du es vielleicht zu einer Sammlung von Kurzgeschichten ergänzt, werden sie es möglicherweise verlegen (natürlich nur, wenn sie gut sind.). 
Manche Verlage verlegen aber auch Sammlungen mit Geschichten von mehreren Autoren in einem Buch. Dafür musst du aber kein Geld erwarten.
Das dient nur den bekannten Autoren als Publicity.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wirst du keinen Erfolg haben. Verlage kaufen nicht einfach so mal eine Kurzgeschichte von einem unbekannten Autor.

Du kannst es natürlich probieren, aber es wird nicht zum gewünschten Ergebnis führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es keine Ausschreibung gibt und der Verlag gerade Kurzgeschichten sucht (auf der entsprechenden Homepage kann man das in Erfahrung bringen), kannst du dir die Mühe sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da bist du aber gewaltig auf dem Holzweg, wenn du annimmst, das Buchverlage dir dein Buch drucken, wenn du ihnen ein Manuskript schickst. Verlage bekommen täglich hunderte von unverlangt zugeschickten Manuskripten, die z.T. ungelesen zurückgeschickt werden. Buchverlage wollen mit Büchern Geld verdienen und nicht deine unausgegorenen Blütenträume finanzieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?