Buch über meinen Hund, Lohnt es sich?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ein Versuch ist das doch wert! Wenn du spannend und gut erzählen kannst, wenn ein Verlag mitspielt.......ich lese gerne gute Bücher über Hund, besonders interessiert mich wie du den Hund resozialisiert hast und wie schwer oder wie leicht es ihm gefallen ist. Vielleicht gibt es Menschen denen du damit Mut machst, sich so einen Hund aus dem Tierschutz zu holen., ich wünsche dir auf alle Fälle viel Erfolg und möchte dir Mut zu diesem Schritt machen. Alles Liebe Ilsemarie

Danke für den Stern, ich habe mich sehr darüber gefreut!

0

So etwas kann man im voraus niemals sagen. Auch die Autorin der Harry Potter Bücher hatte anfangs massive Probleme, ihr erstes Buch in einem Verlag unterzubringen. Etliche große und größere Verlage haben abgewunken. Nur der eine kleine Verlag, bei dem sie ihr Werk dann losgeworden ist, hat entweder das Potential erkannt oder einfach nur "das große Los" gezogen - und Millionen mit den Büchern verdient (die großen Verlage werden sich im Nachinein sicher in den A.... gebissen haben).

Aber du musst das Buch erst schreiben - zumindest zwei, drei Kapitel, bevor du es testweise an die verschiedenen Verlage einsenden kannst - dann brauchst du Geduld und gute Nerven - aber vielleicht hast du ja Glück oder auch die flotte "Schreibe", die vielen Lesern gefällt - wer weiß das schon.

Gutes Gelingen

Daniela

Nun ich würde meinen .. eine Gesellschaft die Bücher wegen Lösungen von Spielen kauft oder ein Rieses Sortiment in einer Bücherei hat (wohlgemerkt über das selbe Thema), würde sicherlich auch so eine Geschichte lesen wollen! Ich meine solche Storys sind Erzählenswert und meist wird auch so etwas in einer Art Drama verfilmt. Allerdings ob es sich lohnt oder nicht, muss jeder für sich selbst beantworten.. Ich meine, es sollte schon lohnen jedes kleinste Detail selbst wieder zu schreiben, so erinnert man sich eben für gewisse Momente sehr intensiv an sein geliebtes Tier! Nicht immer an andere denken.

Danke für die vernünftige antwort :)

0

So außergewöhnlich ist die Geschichte jetzt auch nicht. Viele Hunde werden gequält und dann kommen sie irgendwann in ein neues zu Hause (Auch wenn es leider nicht immer gut ausgeht). Lesen würde ich persönlich es nicht, aber ich kann nicht für die Allgemeinheit sprechen.

Du wirst kaum einen Verlag finden, der solch ein Buch herausbringt - dazu ist die Konkurrenz, das Angebot viel zu groß. Aber wenn ich einmal davon ausgehe, dass es Dir nicht in erster Linie um einem erhofften finanziellen Erfolg geht, kann ich Dir nur raten: Setz' Dich hin und schreib' alles auf, was Du mit Deinem Hund erlebst, was es an alltäglichen oder besonderen Erlebnissen gibt, was Dir an ihm liebenswert erscheint, was Ihr gemeinsam an Besonderheiten gefu8nden habt und, und, und, und vor allem: Was Dir an ihm erinnerungswert bleiben wird, wenn er eines Tages - möge der noch recht fern sein - über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Ich bin sicher, Du wirst dann weinend vor Deinen Aufzeichnungen sitzen, sie lesen und an vielen Stellen in dankbarer Erinnerung die Wiederbegegnung mit Deinem Liebling erleben. Tu es - tu es bald!

Also ich weiß zwar nicht ob es jemand liest aber Schreib doch ein Buch über deinen Hund wenn du wirklich lust hast. Vielleicht wird es ja Leute interessieren und du kommst groß raus :)

Danke für die vernünftige antwort :)

0

Wenn, dann würde ich gar nicht erst versuchen, bei einem Verlag unter zu kommen.

Es gibt aber eine zweite Möglichkeit. Erstelle 50 oder, wenn Du sehr mutig bist, 100 Exemplare selber, im sogenannten Selbstverlag. Und dann solltest Du mit Deinem Buch an einem kleinen Stand auf Hunde-Messen oder Hunde-Schauen auflaufen. Dort findest Du Deine Leser, und viele kaufen sicherlich lieber direkt bei der Autorin als bei einer anonymen Person im Buchhandel.

Das liegt an Deiner Schreibkunst und am Verlag, ob sich das lohnt.

Nein, investiere deine Zeit besser in was anderes. Die Geschichte ist nun nicht so besonders, dass du damit ein großes Publikum geschweige denn einen Buchverlag begeistern könntest.

Och, heute kann doch wirklich jeder ein Buch drucken lassen........völlig ohne Verlag, Publikum, Sinn.........ab ca. 1.500 Euro bist Du dabei ^^

MfG

0
@WhoreOfTime

Wenn Du das als Book-on-demand machst, wird es weit blliger.

0

Ehrliche Antwort? Nicht der Inhalt der Geschichte ist wichtig, sondern die Art und Weise, wie sie erzählt wird. Da Du offensichtlich noch erhebliche Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache hast (sowohl in Orthografie und Grammatik als auch im Ausdruck), wird sich mit Sicherheit kein Verlag finden, der Dein Manuskript veröffentlicht.

Da meine mutter sprache englisch ist werde ich es natürlich in englisch schreiben.

0

ein paar seltsame andere hundefreunde vielleicht

normale menschen nicht

Was möchtest Du wissen?