Buch schreiben (Science-Fiction, Fantasy)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Daß sich das finanziell lohnt, das ist sehr unwahrscheinlich - zumindest so lange wie man ein unerfahrener, unbekannter Hobby-Autor ist und kaum Chancen hat, von einem seriösen Verlag angenommen zu werden.
Wenn du Erfahrungen und Erfolge vorzuweisen hast, wird's einfacher; z.B. durch die Teilnahme an Autoren-Wettbewerben,...

Die Veröffentlichung als eBook ist immer eine kostengünstige Alternative für neue Hobby-Autoren, aber ob sich da viele Käufer finden werden, das ist eine andere Frage.
In Anbetracht der riesigen Anzahl  kostenlos angebotener eBooks (bei Amazon über 10.000) - z.B. von Jung-Autoren, die Leser und Bewertungen sammeln wollen - wird's schwierig für einen Autor, dem's ums Geld Verdienen geht ;-)
Trotzdem viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, aus eigener Erfahrung: Richtig Geld verdienen kann man schon mit dem Schreiben. Doch bei den meisten Autoren ist der Gewinn doch eher mies. Soll heißen: Vom schreiben allein können die wenigsten leben. Ich auch nicht.

Du musst eigentlich nur die richtige Story dem richtigen Publikum zur passenden Zeit präsentieren. Oder halt eine Nische besetzen. Klar, ist immer ein Glücksspiel! Kann auch richtig böse nach hinten losgehen (Kritiker können echt grausam sein...).

Doch lass dich deswegen nicht beirren! Fang einfach an! Immer Stück für Stück. Hetz nicht, ein Buch zu schreiben kann ein oder zwei Jahre dauern! Nimm dir also nicht zu viel mit einmal vor. Du kannst selbstverständlich auch "nur" eine oder mehrere Kurzgeschichten verfassen, ganz nach Belieben.

Nimm dir erstmal ein Notizbuch und schreibe die Grundstory (den Plot) auf. Trage es immer bei dir falls dir zwischendurch mal was einfällt. Kommt öfters mal vor, selbst mitten in der Nacht. Davon ausgehend kannst du dann am Computer oder Laptop schreiben ohne das was verloren geht.

Noch ein Tipp: Recherchiere gut! Es gibt doch einige Menschen die da seeehr genau aufpassen! Und sich damit zu blamieren ist nicht so gut.

Aber all dem zum Trotz, wie schon gesagt, fang einfach an! Wird schon schiefgehen!

Aprops Popo, du musst nicht unbedingt einen Verlag finden/suchen oder gar für Lektorat/Druck/Bindung/Vertrieb selber bezahlen (Book on Demand etc.) Ich hab' auch mit E-Books im Selbstverlag angefangen. Ist gar nicht so schwer!

Viel Spaß beim Schreiben und viel Glück beim Danach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Ich habe mit 16 meinen ersten Roman veröffentlicht und kann nach drei Jahren im Geschäft sagen, das es anstrengend ist. Rezensionen können einen zweifeln lassen. Aber du wolltest was zum Finanziellen wissen. Und ich kann dir sagen, du brauchst Glück, Talent, eine gute Community und vor allem Glück.

Ich habe bisher 3 Bücher veröffentlicht und komm in den drei Jahren auf etwa 1.700 - 2.000 Euro.

Aber es ist Arbeit. Und du solltest nicht schreiben, wegen Geld, sondern weil es deins ist. Weil Du die Geschichte aufs Papier bringen willst.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahrscheinlichkeit, auch nur einen einzigen Cent damit zu verdienen, ist minimal.

Ich habe mehrere Bekannte, die im journalistischen Bereich tätig sind, wirklich gut schreiben können und auch das eine oder andere Buch veröffentlicht haben. Die Verkaufszahlen lassen sich mehr oder weniger an den Fingern abzählen, verdient haben sie damit nichts (war auch nicht wirklich beabsichtigt).

Wenn du Spaß daran hast, mach dich ans Werk - aber vergiss jeglichen Gedanken daran, damit jemals etwas zu verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Autor bekommt pro verkauftem Taschenbuch Cent-Beträge, Bei Hardcover ein paar Euro. Durfte im Zuge meiner Ausbildung eine Verlagskalkulation ansehen, da bleibt wenig für den Schreiber über =/ 
Wie es bei e-books aussieht, kann ich nicht sagen. Wäre aber, denke ich, empfehlenswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kostet ersmal die ganzen Bücher dann anfertigen zu lassen und auf den markt zu bringen. Du musst für ein buch eine ausdrucksstarke und sehr formelle sprache verwenden. Aber wenn du viel fantasie hast warum nicht? Jeder kann groß rauskommeb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wenn es Dir Spaß macht, dann schreibe mal eine Geschichte.

Denke halt im Zweifelsfall, dass der Weg das Ziel ist. Ob es ein Verlag annehmen würde steht in den Sternen. Aber warum nicht mal versuchen?

Das Schreiben an sich kann ja auch ein Hobby sein, ob es mehr wird muss man abwarten. Wenn es Dir keinen Spass machen würde, wäre es Zeitverschwendung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?