Buch schreiben Regeln - ist es erlaubt, eine eigene Regierung zu erfinden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn DU ein Buch schreibst, dann kannst DU schreiben was immer du willst.
Es ist ja nur privat; für dich, deine Freunde, Familie oder so ...
WER sollte da irgendwas beanstanden?

Du hast vielleicht im Hinterkopf, dass es bestimmte Regeln gibt für Bücher, die professionell von einem Verlag vermarktet werden.
Aber die Bücher, die es in Buchläden gibt, das ist eine komplett andere Ebene, als wenn sich jemand einfach mal als Hobby-Autor betätigen möchte und eine Geschichte schreibt.

Wenn DU schreibst, bist DU der Autor und DU kannst schreiben, was DIR gefällt:-)

In einem Buch ist alles erlaubt... Es gibt keine Regeln, nur Arten und Weisen, wie du Spannung erzeugst und eine glaubwürdige Atmosphäre aufbaust.

In welcher Zeit du schreiben musst, kommt ganz darauf an...

englandskies 31.01.2016, 13:49

Oke, wäre das nicht provokativ, wenn in einem Land Monarchie herrscht und man in dem Buch dem Land eine Regierung zuordnet? (England etc.)

0
IDC16 31.01.2016, 13:51

Das ist dann etwas anderes... Genauso wie die Glaubwürdigkeit, Nordkorea z.B. in deinem Buch als Demokratie hinzustellen wäre etwas unglaubwürdig und unangebracht, es sei denn es ist Satire...

1
englandskies 31.01.2016, 13:54
@IDC16

Also wäre so Etwas gegen das Gesetz? Ich könnte statt einer Regierung vielleicht irgendwelche Aufstände, oder Parteien erfinden, aber dann muss ich mich ja auf die Regierung beziehen, die das regelt.. und wenn ich England als Monarchie darstelle, wird das ja wieder provokativ und auf ''reale Personen'' bezogen.. ?

0
IDC16 31.01.2016, 14:49

Es ist nicht verboten, je nachdem aber höchst provokativ und ganz abgesehen davon ist es schwer, eine glaubwürdige Geschichte zu erzählen, wenn du über ein existierendes Land fiktive Geschichten erzählst. Was du nicht machen darfst, ist natürlich, reale Personen, oder solche, die in einem eindeutigen Bezug zu realen Personen stehen, zu beleidigen oder gar gegen sie zu hetzen.

0

Nein, füge einfach folgendes ein : Alle Personen und Sachverhalte in diesen Buch sind frei erfunden. Jegliche Ähnlichkeiten mit realen Personen, Institutionen, Firmen etc. sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Es gibt keine Regeln
Es ist dein werk

Also verboten ist es bestimmt nicht, schließlich darfst du schreiben, was du willst und du behauptest ja auch nicht, dass es stimmt. Das geht dann ja eher in Richtung fiktionale Geschichte

Was möchtest Du wissen?