Buch schreiben, inhaltliche Ideen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mein Rat: Bleib bei deiner Geschichte innerhalb deines eigenen Erfahrungsbereiches. Es klingt für mich so als ob du dich da weit aus dem Fenster lehnst und nicht wirklich viel über diese psychische Krankheit weißt (Hollywood-Informationen ausgenommen).

Wenn die Geschichte deinen Erfahrungshorizont übersteigt, wirkt sie künstlich, aufgesetzt und nicht autentisch.

Generell rate ich bei der Ideenfindung immer zu einem Cluster-Brainstorming:

Schreibe einen
übergeordneten Begriff auf ein großes Blatt Papier, wie
„Geschichte“ oder „Idee“. Mach einen Kreis um den Begriff und
schreibe dann alle Begriffe auf die dir spontan dazu einfallen.

Verbinde die neuen
Begriffe mit den alten Begriffen indem du Pfeile zeichnest die vom
alten zum neuen Begriff zeigen. Mach auch um die neuen Begriffe
Pfeile. Wenn die etwas zu einem der neuen Begriffe einfällt, mach
auch hier Pfeile die zum ganz neuen Begriff führen.

Dabei darfst du
nicht bewerten. Es geht nur um die Sammlung von Ideen. Nach etwa
10-20 Minuten werden dir wahrscheinlich die Ideen ausgehen, dann
kannst du die Begriffe sortieren und bewerten und entscheiden ob und
was du für dein Projekt verwenden willst.

Diese Technik wird
u.a. von Autoren verwendet um Schreibblockaden zu überwinden.

P.S: wer versucht, mir meine idee zu klauen, wird es bereuen. ich werde
schneller fertig sein und ein besseres buch rausbringen als du, mieser
dieb. denk dir was eigenes aus oder lass es.

putzig ^^

xXtanshXx 17.01.2017, 16:37

danke sehr für deine antwort. ich habe allerdings sehr viel erfahrung mit psychosen und ähnlichem, vielleicht besser als mir selbst manchmmal lieb wäre, aber deshalb traue ich mir auch zu, ein buch darüber schreiben zu können. würde nur ungern meine eigene geschichte aufschreiben:D aber danke für die antwort :))

0
Andrastor 17.01.2017, 16:39
@xXtanshXx

Psychose ist nicht gleich Psychose. Ich würde dir raten das Thema gründlich zu recherchieren, vielleicht bekommst du dabei auch Ideen was du inhaltlich in die Geschichte einbauen möchtest.

1
xXtanshXx 17.01.2017, 17:00
@Andrastor

das habe ich auch nicht behauptet, deshalb ja "und ähnlichem" :)

0

wer durch so viele traumatische Persönlichkeitsstörungen wandelt,kennt sicherlich auch den Ausgang.

Am Ende des Tunnel ist immer wieder Licht.....oder???......wollen wir mal nicht hoffen....... es ist der Zug der dir da entgegen kommt.

Ich weiß nicht ob du in die richtung gehen willst aber vllt basierend auf karl mays leben. Es wird vermutet dass er so eine persönlichkeitsstörung hatte. Ansonsten kannst du dir da vllt auch ein paar Ideen herholen.

OnkelSchorsch 17.01.2017, 16:27

Nein, so etwas wird keineswegs vermutet, zumindest nicht von seriösen May-Forschern.

0

fehlen mir jetzt die ideen

Nun, wenn du jetzt bereits keine Ideen hast, dann wird das mit dem "Buch" ohnehin nichts. Mein Rat: Lass es bleiben, hat keinen Sinn.

SerenaEvans 17.01.2017, 16:26

Dem kann ich mich nur anschließen. Zu viele wollen ein Buch schreiben und erfüllen nicht einmal die Grundvoraussetzung dafür.

1

Was möchtest Du wissen?