Buch nachgedunkelt

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Bücher älter werden oder zu lange der Sonne ausgesetzt waren, werden die Seiten dunkler.

Viele alte Bücher, die du findest, haben daher eher gelbliche bis bräunliche Seiten.

vergilbt

0
@chromoson

ich finde "gelblich" hübscher. Dieses schließt nämlich auch sehr helle Gelbtöne mit ein, während "vergilbt" in mir bereits das Bild sehr verhunzter Bücher weckt.

0

Wenn Du z.B. ein Pergament-eingebundenes Buch hast, wird das durch Einfluß von Sonnenlicht in der Regel heller - ausgebleicht. Willst Du es wieder "schön" machen = 'ansehnlich' gibst Du eine Tinktur darauf, um es wieder nachzudunkeln. Ich würde es mal an einer Innenecke, die man nicht sieht, mit Öl versuchen, den Lichteinwirkung bedeutet ja auch oft Austrocknung. Pergament ist ja ein organisches Material. Dein Buch scheint also einen gewissen Wert über das Innere hinaus zu beinhalten !?

Nachdunkeln: Ich würde den Anbieter des Buches fragen was er damit meint. Einen Fachbegriff „nachgedunkelt“ gibt es nicht. Vielleicht kann man auch fragen was nachgedunkelt wurde. Das Papier des Buches oder der Einband (Hülle). Vergilben: Wenn Papier gelb wird liegt es daran, dass ein wesentlicher Bestandteil von Papier (besonders von älterem europäischen Papier) Nadelholz ist. Das Sonnenlicht färbt Bestandteile (Lignin) der im Papier enthaltenen Holzfasern gelb. Heute vergilben Papier immer weniger.

Was möchtest Du wissen?